Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Demo gegen AfD-Politiker geplant

Pegida Demo gegen AfD-Politiker geplant

Der thüringische AfD-Fraktionschef Björn Höcke wird in Marburg einen Vortrag zu Flüchtlingen und Asylpolitik halten. Dagegen formiert sich Widerstand.

Voriger Artikel
Ursachen von Flucht vor Ort bekämpfen
Nächster Artikel
Ferienwohnungen in Marburg sind illegal

Der Screenshot vom 19.10.2015 zeigt Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Landtag Thüringen, der am 18.10.2015 während der ARD-Talksendung "Günther Jauch" zum Thema "Pöbeln, hetzen, drohen - wird der Hass gesellschaftsfähig?" im Studio des Berlin Gasometer eine Deutschlandfahne zeigt.

Quelle: NDR/dpa

Marburg. Björn Höcke wird Gast der umstrittenen Studentenverbindung Rheinfranken sein und in deren Haus in der Lutherstraße über „die herrschende Flüchtlings- und Asylkrise informieren“ und dabei „besonders die Position der Alternative für Deutschland beleuchten“. Das teilt der Veranstalter mit.

Nach OP-Informationen plant ein Bündnis aus Aktivisten zeitgleich - am Freitag um 20 Uhr - eine Demonstration in der Stadt. Der Protest soll an die Marburger „Antigida“-Bewegung anknüpfen, der sich im Januar mehr als 3500 Marburger anschlossen.

Der thüringische AfD-Fraktionschef Höcke fiel Mitte Oktober mit deutsch-nationalen Thesen bei der TV-Sendung „Günther Jauch“ in der ARD zum Thema „Pöbeln, hetzen, drohen - wird der Hass gesellschaftsfähig?“ auf.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr