Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Dechant Langstein verlässt Marburg

Neuer Pfarrer gesucht Dechant Langstein verlässt Marburg

Überraschend gab der  langjährige Pfarrer der Marburger Kugelkirche kurz vor Weihnachten in seiner Gemeinde seinen Abschied bekannt.

Voriger Artikel
„Es gibt keine Verschwörung“
Nächster Artikel
Ausschreibung für Amt erfolgt

Franz Langstein mischte sich in viele Bereiche der Gesellschaft, auch in Diskussionen um die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar.

Quelle: Archiv

Marburg. Franz Langstein, der katholische Dechant und Pfarrer der Kugelkirche, wird Marburg verlassen. Ab dem 1. August wird der 56-jährige Geistliche die Pfarrstelle in der katholischen Gemeinde Heilig Geist in der nordhessischen Stadt Vellmar antreten und die dort nach dem Weggang von Pfarrer Peter Göb vakante Stelle besetzen. Dies bestätigte Christoph Ohnesorge, Leiter der bischöflichen Pressestelle des Erzbistums in Fulda, der OP auf Anfrage.

Langsteins Bewerbung auf den Posten war von Bischof Heinz Algermissen und den zuständigen Stellen in Fulda angenommen worden, hieß es. Nach OP-Informationen  war die Entscheidung kurz vor Weihnachten Ende vergangenen Jahres getroffen worden. Seine Gemeinde hat Langstein bereits im Weihnachtsgottesdienst über seine Entscheidung informiert. Noch bis zum 31. Juli wird Langstein aber seine Aufgaben in Marburg wahrnehmen. Derzeit befindet sich Langstein im Urlaub und war für die OP deshalb nicht zu sprechen.

Langstein war seit Februar 2002 Pfarrer der Gemeinde der Kugelkirche und leitet auch den Caritas-Verband in Marburg. Der gebürtige Kasseler hatte Theologie und Philosophie in Fulda und Innsbruck studiert und nach der Priesterweihe 1983 und einer Zeit als Kaplan in Homberg/Efze im Jahr 1987 seine erste Pfarrstelle in Hessisch-Lichtenau angetreten.

Seit einigen Jahren war er als Dechant für das katholische Dekanat Marburg/Amöneburg verantwortlich. Im September 2013 war er für dieses Amt wiedergewählt worden, seine Amtszeit als Dechant läuft noch bis September 2019.
Nun muss dafür eine neue Wahl erfolgen, und auch die Stelle des „Kugelkirchen-Pfarrers“ wird wohl neu ausgeschrieben werden, erläuterte  der bischöfliche Pressesprecher.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr