Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Das Menschenbild in der Kliniksmedizin

Vortrag Das Menschenbild in der Kliniksmedizin

Der Bischof der Landeskirche Kurhessen-Waldeck, Dr. Martin Hein, spricht am Donnerstag, 23. Mai, ab 18 Uhr in der Evangeliumshalle in Wehrda, Oberweg 58 , zum Thema „Welches Menschenbild haben wir als Diakonischer Krankenhausträger von Patienten?“

Voriger Artikel
Eltern setzen auf späte Einsicht
Nächster Artikel
Wohnungen statt Autos?

Das Diakonie-Krankenhaus in Wehrda gehört zum Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverband.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Veranstalter ist der Verein der Freunde und Förderer des Diakonie-Krankenhauses Marburg-Wehrda.

Das Diakonie-Krankenhaus, entstanden 1946 ursprünglich als Behelfslazarett, ist heute mit knapp 200 Betten und fünf Fachabteilungen (Innere Medizin, Chirurgie, Geriatrie, Gynäkologie/Geburtshilfe und Anästhesie) ein Haus der Grundversorgung. „Wir vertreten einen ganzheitlichen Ansatz vom Menschen“, sagt Fördervereins-Mitglied Dr. Claudia Kuhnhen, und der Schriftführer des Vereins, Hans Dittmar, ergänzt: „Das Krankenhaus legt Wert auf zwischenmenschliche Zuwendung und auf Betreuung in geistlicher Hinsicht.“ Viele Diakonissen, die als Krankenschwestern arbeiten oder gearbeitet haben, helfen, so Dittmar, diesen Anspruch umzusetzen.

Der Vortrag des Bischofs, so hofft Dr. Kuhnhen, soll angesichts der aktuellen Diskussion dazu beitragen, die ethischen Fragestellungen in der Krankenhausmedizin ein wenig mehr in den Vordergrund zu rücken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr