Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Cappeler Sänger feiern mit viel Musik

Jubiläumsfeier Cappeler Sänger feiern mit viel Musik

Der MGV Cappel feierte sein 150-jähriges Bestehen am vergangenen Samstag mit einem stimmungsvollen Festkommers.

Cappel. Sang- und klangvoll begann der Abend mit einem eindrucksvollen Auftritt der gesamten Chorgemeinschaft des MGV 1863 Cappel . Von der voll besetzten Bühne hallte Paul Sjolunds „Kumbaya“ durch den Raum und eröffnete auf musikalischem Weg den Festkommers. Vereinsvorsitzender Erich Stingel begrüßte die zahlreichen Gäste und dankte Freunden und Förderern des Vereins für ihre jahrzehntelange Unterstützung und Treue. Trotz einiger Rückschläge in den 150 Jahren des Bestehens und zwei überstandenen Weltkriegen habe der Verein sich immer wieder aufgerappelt und erweitert, konnte er stolz erzählen. Für die Zukunft wünschte er dem Verein alles Gute und weiterhin einen erfolgreichen Dienst an der Musik und Gesellschaft.

Auch Schirmherr Egon Vaupel, Oberbürgermeister der Stadt Marburg, gratulierte herzlich und betonte den guten Ruf des Gesangvereins im ganzen Landkreis. Trotz der langen Geschichte sei der Verein jung und frisch geblieben. Ohne Vereine, Chöre, Musik und Gesang wäre es ein arg trauriges Leben.

Vereinsmitglied Helga Sprenger leitete durch den musikalischen Abend. Zwischen den einzelnen Auftritten der Gast-Chöre gab sie einen anschaulichen Rückblick auf die Vergangenheit von Land und Verein und einzelnen Eckpunkten der Geschichte.

Insgesamt gaben an diesem Abend zahlreiche Chöre ihr musikalisches Können zum Besten. Aus allen Ecken des Landkreises kamen sie um gemeinsam mit den Cappelern zu feiern. Neben der Chorgemeinschaft Cappel traten verschiedene Chöre aus Niederklein, Rossdorf, Kirchhain, Cölbe, Wehrda, Ginseldorf, Ockershausen, Michelbach und Emsdorf auf.

Voll tönende und klangvolle Stimmen erfüllten gemeinsam den mit mehr als 300 Besuchern voll besetzten Festsaal des Cappeler Bürgerhauses mit eindrucksvollen Chorgesängen. Traditionelle Lieder wechselten sich mit modernen Gesängen in verschiedenen Sprachen ab.

Chöre seien eine große singende Familie, betonte Konrad Bender, Vertreter vom deutschen Chorverband und hessischen Sängerbund. Er überreichte die Jubiläumsurkunde des Chorverbandes sowie eine Urkunde des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Er lobte den Mut zu einem modernen und doch auch traditionellen Vereinsleben in der heutigen, schnelllebigen Zeit. Chorsänger seien fröhliche, sehr soziale Menschen, die offen auf andere zugehen und demokratisch handeln.

Ehrungen fürlangjährige Sänger

Der Cappeler Ortsvorsteher Heinz Wahlers betonte die lang gepflegte erfolgreiche Tradition der Chöre, aber auch die modernen Seiten, welche das Repertoire aus internationalen Liedern und mehrsprachigen Musiktexten belegen.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung waren zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder der Cappeler Chorgemeinschaft. So konnten an diesem Abend vier Sänger für 25-Jährige, vier für 40-Jährige, fünf für 55-Jährige und sogar ein fleißiger Sänger für eine 65-Jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Im Anschluss an die Darbietungen und zahlreichen Gratulationen feierten die Cappeler Chöre mit ihren Kollegen und Gästen in gemütlicher Runde ihr großes Jubiläum.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg