Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
CSL Behring beschert Stadt mehr Steuer-Millionen

Geldregen für Marburg CSL Behring beschert Stadt mehr Steuer-Millionen

Die Haushaltslage in Marburg entschärft sich: Der Pharmakonzern CSL Behring wird eine Gewerbesteuernachzahlung von rund 25 Millionen Euro an die Stadt entrichten.

Voriger Artikel
Oberstädter fürchten Sperrung
Nächster Artikel
Umstrittener Koffer-Raub

Das Pharmaunternehmen CSL muss Steuern nachzahlen. Insgesamt 25 Millionen Euro für die vergangenen zwei Jahre.

Quelle: Archivfoto: Thorsten Richter

Marburg. Das Marburger Pharmaunternehmen CSL Behring muss aufgrund seiner positiven Geschäftsentwicklung Gewerbesteuer in Höhe von insgesamt rund 25 Millionen Euro für die vergangenen zwei Jahre nachzahlen: Kämmerer Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) kann für den Haushalt 2017 mit weiteren zwölf Millionen Euro planen. Das bestätigten Magistrat und das Unternehmen am Montag.

„Die Mehreinnahmen sind ein Beweis für den hervorragenden Standort. Wir hoffen, dass wir durch diese Entlastung und die umgesetzten Sparmaßnahmen das städtische Haushaltsdefizit in diesem Jahr zumindest auf unter 20 Millionen Euro senken können“, sagte Spies. Die Stadt hatte trotz Einsparungen noch ein Minus von rund 40 Millionen Euro für das laufende Haushaltsjahr erwartet.

Für den Haushalt 2017, der Anfang nächsten Jahres beraten wird, erwartet Spies eine Verringerung des Defizits von elf auf sechs Millionen Euro. „Wir waren in den beiden vergangenen Jahren erfolgreicher  und wollen als einer der größten Arbeitgeber der Region unseren Verpflichtungen nachkommen“, sagte CSL-Behring-Sprecher Hans Herberg auf Anfrage der OP.  Das Unternehmen hat rund 2400 Mitarbeiter.
 
von Björn Wisker
und Anna Ntemiris

Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Stadt reduziert ihr Haushaltsdefizit auf einen Schlag

Für die einen Belastung, für die anderen Entlastung: CSL Behring muss kräftig Steuern nachzahlen. Die Pharmafirma verkleinert damit das Haushaltsloch der Stadt. Sparen ist aber weiterhin angesagt, so der OB.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr