Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
CDU kritisiert Spies-Aussagen

Sicherheit in Marburg CDU kritisiert Spies-Aussagen

Der CDU-Stadtverband hat die Kritik von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) an der sicherheitspolitischen Stellungnahme der Partei gekontert.

Voriger Artikel
„Flüchtlinge sind die braven Bürger“
Nächster Artikel
Allergie-Saison hat schon begonnen

Polizisten bei einer Festnahme.

Quelle: Boris Roessler

Marburg. Nachdem die CDU sich „schockiert“ über die laut Kriminalstatistik angestiegene Zahl der Straftaten gezeigt hatte, hatte Spies dies als „lächerliche und unnötige Verängstigung der Menschen“ bezeichnet.

Jens Seipp, sicherheitspolitischer Sprecher der CDU, bezeichnete die Reaktion des OBs in einer Mitteilung als Zeichen, „dass der Magistrat den Anstieg der Straftaten ganz offensichtlich hilflos zur Kenntnis nimmt“. So habe es zuletzt allein innerhalb von vier Tagen „im Stadtgebiet neben diversen Einbruchsversuchen, Sachbeschädigungen, Autoaufbrüchen auch zwei Raubüberfälle“ gegeben, führt CDU-Mann Stefan Oberhansl weiter aus.

Die Christdemokraten fordern einen runden Tisch zur Sicherheitslage in der Stadt. „Mit flotten Sprüchen allein löst man keine Probleme, gerade wenn es um die Sicherheit in der Innenstadt geht“, so Seipp.

Grüne widersprechen CDU-Behauptung

Der grüne Stadtverordnete Jan Sollwedel hat währenddessen die Behauptung der CDU zurückgewiesen, beim Thema Sicherheit eine Position der Christdemokraten übernommen zu haben. Auf grünen Wahlkampfmaterialien, auf denen unter anderem Sollwedel als Kandidat für den Ortsbeirat in der Oberstadt abgebildet ist, werben die Grünen für „höhere Präsenz staatlicher Ordnungskräfte in der Nacht“.

Laut Sollwedel sei diese Forderung vor allem auf den Lärmschutz gemünzt, nicht aber auf eine Gefährdungslage in der Oberstadt. Dies könne anstelle der Polizei auch durch das Ordnungsamt gewährleistet werden. Es bestehe „kein besonderes Bedrohungspotenzial - weder für Menschen noch für Sachen“.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr