Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
CDU: Anzahl der Straftaten „schockierend“

Kriminalstatistik CDU: Anzahl der Straftaten „schockierend“

Nach der Veröffentlichung der Kriminalstatistik hat die CDU Marburg Stellung zu der gestiegenen Anzahl der Straftaten genommen.

Voriger Artikel
Radwege-Netz: Kreis wirbt für Geduld
Nächster Artikel
Die Stadt, „wie sie uns gefällt“

Marburg. „Die Zahlen sind schockierend, insbesondere für die Stadt Marburg“, so der sicherheitspolitische Sprecher Jens Seipp. Die Zahlen zeigten einen „massiven Anstieg“ von Einbrüchen, Ladendiebstahl, Körperverletzung und Drogendelikten. Gegenüber 4730 Straftaten in Marburg in 2014 stieg die Zahl im vergangenen Jahr auf 4979. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) zeigte auf OP-Nachfrage kein Verständnis für „die lächerliche und unnötige Verängstigung der Menschen“. Marburg sei nach wie vor ein „sicheres Pflaster“. Auch Polizeisprecher Martin Ahlich wies die Interpretation der Zahlen zurück.

Hochgerechnet auf eine Einwohnerzahl von 100 000 Einwohnern sind in Marburg im vergangenen Jahr 6807 Straftaten begangen worden – ab 7000 sprechen Kriminologen von einer „kritischen Lage“, wie die CDU in ihrer Pressemitteilung herausstellt.

Polizeisprecher Martin Ahlich bestätigt diese Angaben, verweist aber darauf, dass die Marburger Zahl noch immer darunter liege. Zudem habe es noch 2006 in absoluten Zahlen 7079 Straftaten (gegenüber jetzt 4979) gegeben – die langfristige Entwicklung sei daher positiv, die Lage „nicht problematisch“.

Auch Spies sieht dies so. So seien beispielsweise 100 Rauschgiftdelikte mehr aufgeklärt worden, was vielmehr „an der guten Arbeit der Polizei liegt“, sagte Spies. Aus dem Anstieg der Straftaten um rund fünf Prozent eine gefährliche Lage zu machen, sei „abwegig“.

Die CDU verweist zudem auf Wahlplakate grüner Kandidaten, in denen für „hohe Präsenz staatlicher Ordnungskräfte in der Nacht“ geworben wird. Die Grünen hätten damit eine Position der CDU übernommen.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr