Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bundespräsident will bessere Schulbildung für Flüchtlinge

Asylbewerber Bundespräsident will bessere Schulbildung für Flüchtlinge

Die Adolf-Reichwein-Schule in Marburg wird ab dem nächsten Schuljahr eine von 18 hessischen Schwerpunktschulen, die für Deutschunterricht zugunsten junger Flüchtlinge eingerichtet wird. Das bestätigt das Kultusministerium auf OP-Anfrage nach dem Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck in Gießen.

Voriger Artikel
Ersatz für Uni-Sommerfest
Nächster Artikel
Für Jugendliche gilt: Weniger ist mehr

Bundespräsident Joachim Gauck (2. v. links) und Friedrich-Feld-Schulleiterin Annette Greilich sprechen mit jungen Flüchtlingen wie Abdi Rahman.

Quelle: Frank Rumpenhorst / dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr