Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bürger können aus acht Listen-Vorschlägen auswählen

Kommunalwahl Bürger können aus acht Listen-Vorschlägen auswählen

Für den am 6. März neu zu wählenden Kreistag bewerben sich CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke, Piratenpartei Deutschland, Freie Wähler und erstmals die AfD.

Marburg. Wie Kreiswahlleiter Ralf Laumer am Freitag feststellte, treten nach dem Beschluss des Wahlausschusses die CDU mit 97 zugelassenen Bewerbern, die SPD mit 122, Bündnis 90/Die Grünen mit 68, die Linke mit 83, die FDP mit 60, die Freien Wähler mit 38, die Piratenpartei mit 22 und die AfD mit 26 Bewerbern zur Kreistagswahl an.

Das Gremium des Landkreises besteht aus 81 Mandatsträgern. Derzeit gehört dem Kreistag noch eine Person der Republikaner an, doch haben diese keine Liste abgegeben. Hingegen wird die Alternative für Deutschland erstmalig dabei sein. Während der nun zu Ende gehenden Legislaturperiode haben sich die Mehrheiten im Kreistag durch die zwischenzeitliche Landratswahl verändert. Statt Schwarz-Grün regiert nun Schwarz-Rot.

Voriger Artikel
Nächster Artikel