Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Boule, Kunst und Poetry-Slam zum Einheitstag

25 Jahre deutsche Einheit Boule, Kunst und Poetry-Slam zum Einheitstag

25 Jahre deutsche Einheit: Dieses Jubiläum steht am Samstag, 3. Oktober, anlässlich der Feiern zum Nationalfeiertag, im Mittelpunkt der gemeinsamen Feier der beiden Partnerstädte Marburg und ­Eisenach.

Voriger Artikel
Mit Brötchen ein Auto verdient
Nächster Artikel
Die Einheit: Glücksfall oder verzichtbar?

Marburgs Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach (links) freut sich über das gemeinsame Partnerstadt-Kunstprojekt mit Julia Kneise und Richard Stumm.

Quelle: Archiv

Marburg. Eine von Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) angeführte Marburger Delegation lässt es sich nicht nehmen, am Samstag Marburgs Partnerstadt Eisenach zu besuchen. Traditionsgemäß fei­ern die beiden Städte am Einheitsfeiertag wechselseitig gemeinsam. Dieses Mal hat sich Eisenach im Jubiläumsjahr einiges einfallen lassen.

Der offizielle Festakt auf dem Marktplatz mit der Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) und Egon Vaupel macht bereits um 12 Uhr den Auftakt. Ab 13 Uhr wird ein Boule-Tournier mit Mannschaften aus den Partnerstädten am Theaterplatz ausgetragen. Um 14 Uhr beginnt ein Bürgerfest, bei dem sich die Eisenacher Vereine vorstellen.

Um 17 Uhr wird dann im Marstall des Eisenacher Stadtschlosses eine Ausstellung zum „Stadtgastprojekt“ eröffnet.Für dieses Projekt haben der Marburger Künstler Richard Stumm und die Eisenacher Künstlerin Julia Kneise die Partnerstadt jeweils zwei Wochen lang besucht und die gewonnenen Eindrücke anschließend kreativ umgesetzt.

Künstlerisch geht der Einheitstag in Eisenach auch zu Ende: Um 20 Uhr beginnt im Kunstpavillon in Eisenach ein Länderwettkampf im Poetry-Slam zwischen Hessen und Thüringen mit starker Beteiligung aus Marburg.
Die Stadt Eisenach feiert das Jubiläum „25 Jahre deutsche Einheit“ sogar mit einer Festwoche.

Die Bandbreite der insgesamt 50 Veranstaltungen reicht von Musikkonzerten, Ausstellungen, Volksfesten, Sportveranstaltungen über Podiumsdiskussionen, Referate und Theateraufführungen bis hin zu zwei Sonderverkaufstagen der Geschäfte in der Eisenacher Innenstadt am 27. September und 3. Oktober.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Einheit: Glücksfall oder verzichtbar?

Für die „Einheits-Sonderausgabe“ am 3. Oktober 1990 befragte die OP Politiker aus Marburg und Eisenach, was sie sich von der deutschen Einheit erwarten. 25 Jahre später wollten wir wissen, wie jetzt ihre Bilanz ausfällt.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr