Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Bordellgegner: Kriminelles Rotlichtmilieu ist in Marburg

Gericht Bordellgegner: Kriminelles Rotlichtmilieu ist in Marburg

Der derzeitige Bordellprozess beweise, dass mit dem Bau des großen Etablissements das kriminelle Rotlichtmilieu in „beängstigendem Ausmaß“ in Marburg Fuß gefasst hat, sagt die Sprecherin der Bürgerinitiative gegen das Großbordell, Inge Hauschildt-Schön.

Voriger Artikel
Narren strahlen in der Sonne
Nächster Artikel
Keine Bienen, keine Bestäubung, keine Früchte

Im Großbordell fand 2007 eine blutige Auseinandersetzung statt.Derzeit findet der Prozess statt.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. „Das hätte vermieden werden können“, sagt sie. Hauschildt-Schön verweist dabei auf den Protest der Bürgerinitiative, die 2006 den Bau des Bordells verhindern wollte. Die Stadt hätte den Betreibern die Baugenehmigung nicht erteilen sollen, meint sie.

Der Prozess gegen acht Angeklagte aus dem Rotlichtmilieu wird am Dienstag am achten Verhandlungstag vor dem Landgericht fortgesetzt. Es geht um gefährliche Körperverletzung im Erotic Island. Mutmaßliche Opfer sind albanische Türsteher. Die Angeklagten sprechen dagegen von Schutzgelderpressung.

von Anna Ntemiris

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montag ab 22 uhr auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gericht

Der letzte Zeuge am achten Verhandlungstag war ein 64-jähriger Kassierer des Bordells. Er konnte keine Angaben zu der Auseinandersetzung machen, die sich im Juni 2007 ereignete.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr