Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Björn Weise führt Cappeler Feuerwehrverein

Jahreshauptversammlung Björn Weise führt Cappeler Feuerwehrverein

Die Cappeler Brandschützer haben im vergangenen Jahr insgesamt 122 Einsätze samt Sonderwachen geleistet.

Voriger Artikel
Farbenfrohe Kostüme, flotte Tänze
Nächster Artikel
Große Worte, die Ansporn sind und Kraft verleihen

Übergabe des historischen Mitgliederbuchs der Freiwilligen Feuerwehr Cappel durch Peter Bartelmeß (9. von links) an den frisch gewählten Vereinsvorsitzenden Björn Weise (10. von rechts).

Quelle: Arnd Hartmann

Cappel. Bereits den ersten Feuerwehreinsatz unter neuer einwöchiger Wehrführung durch André Cappeller, konnten die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr erfolgreich abschließen. Zur Jahreshauptversammlung würdigten Feuerwehr, Förderverein und Gäste das langjährige Engagement des ehemaligen Wehrführers Peter Bartelmeß, der auch seinen Vereinsvorsitz an einen Kameraden aus der Einsatzabteilung übergibt.

„Es ist immer etwas Besonderes, nach Cappel zu kommen, wie ein nach Hause gehen, ein Ankommen“, sagte Oberbürgermeister und Branddezernent Egon Vaupel. Er lobte weiterhin den vorbildlichen Wechsel der Wehrführung und die Bekanntmachung der Satzungsänderung des Vereins. Gemäß der aktualisierten und bestätigten Vereinssatzung seit November 2014 werden Wehrführung und Vereinsvorsitz zukünftig getrennt voneinander gewählt und bestätigt.

Voller Stolz blickte Bartelmeß auf das vergangene Jahr zurück. Sechs neue Mitglieder unterstützen seit 2014 die freiwillige Feuerwehr bei ihren Brand- und Hilfeleistungseinsätzen. Neben 34 Ausbildungsdiensten und 47 Qualifizierungslehrgängen waren die Übergabe des neuen Löschfahrzeuges LF 20/16, der Kellerbrand Am Richtsberg 88, das 875-jährige Cappeler Dorffest sowie die Ausrichtung des 16. Oktoberfestes die herausragenden Ereignisse. „Die Feuerwehr hat zum Dorffest einen hervorragenden Job erledigt“, lobte Ortsvorsteher Heinz Wahlers das überdurchschnittliche Engagement.

„Die Feuerwehr muss aber auch vielen anderen Aufgaben gewachsen sein“, konstatierte Bartelmeß in seiner Rede mit besonderem Blick auf die Seminarlehrgänge. Rund 95000 Euro wendete die Stadt Marburg an Beschaffungskosten für die Cappeler Feuerwehr im Jahr 2014 auf, gut zwei Drittel weniger als 2013. „Der Grund für die höheren Jahresausgaben im Jahr 2013 war aber die Neuanschaffung des Löschfahrzeuges“, erklärte Bartelmeß.

Dem Jahresbericht folgten die Neuwahlen von Vereinsvorsitz, Kassenwarten, Beisitzern, Pressewartin und Kassenprüfer durch die Vereinsmitglieder sowie den Kameraden von Einsatz-, Ehren- und Altersabteilung. Mit einem einstimmigen Ergebnis wurde Björn Weise als neuer Vorsitzender des Fördervereins gewählt. Jan Lennart Büttner und Christian Kuske erhielten nach erfolgreicher Ausbildung die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann, Carsten Jöstingmeier wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Jan Bartelmess und Klaus Gertenbach bekamen die offizielle Verabschiedung aus ihren Ämtern, Tobias Büttner und Willi Grebe eine Ehrung für ihr langjähriges Engagement. Grebe wird bis zur Nachwahl die Ehren- und Altersabteilung als Sprecher kommissarisch vertreten.

„Es wird eine Mammutaufgabe sein, die Neuplanung des Feuerwehrstützpunktes durchzuführen“, sagte Wehrführer Cappeller. Auch der frisch gewählte Vereinsvorsitzende Weise forderte volle Unterstützung des Vereins für den künftigen Umzug in das neue Feuerwehrhaus. Carmen Werner, Leiterin der Marburger Feuerwehr, blickt bereits mit voller Zuversicht auf den Neu- und Ausbau des Feuerwehrstützpunkts und Ausbildungszentrums der hessischen Jugendfeuerwehr.

  • Wahlen - Kassenwarte: Steffi Wenz und Andreas Lübke; Beisitzer: Andreas Meige, Andreas Noleppa, Rainer Lemmer, Jeremias Kraus; Pressewartin: Madeleine Weise; Kassenprüfer: Harald Kornmann.
  • Ehrungen - 25-jährige Vereinsmitgliedschaft: Karsten Gonther, René Tympel, Robert Claar, Thomas Weber, Helmut Junge; 40-jährige Vereinsmitgliedschaft: Hans-Konrad Gärtner, Jürgen Block, Rudolf, Grüner; 60-jährige Vereinsmitgliedschaft: Peter Hermann.

von Arnd Hartmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr