Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bewerbung für Feuerwehr-Oscar

Conrad-Dietrich-Magirus-Award Bewerbung für Feuerwehr-Oscar

Die Freiwillige­ Feuerwehr Marburg-Ockershausen ist zum wiederholten Mal für den „Feuerwehr-Oscar“ vorgeschlagen worden.

Voriger Artikel
Wichtigste Informationsquelle
Nächster Artikel
Autofahrer hupen aufmunternd

Mit dem Helene-Fischer-Cover „Atemschutz in der Nacht“ nahmen die Ockershäuser 2015 am Wettbewerb teil.

Quelle: Nadine Weigel

Ockershausen. Nach der Nominierung im Jahr 2014 für den Brandeinsatz im Hochhaus am Richtsberg gemeinsam mit allen anderen Stadtteilfeuerwehren und der Teilnahme an der Preisverleihung 2015 mit unserem gelungenen Helene-Fischer-Cover „Atemschutz in der Nacht“ kann man für das aktuelle Jahr wieder für das Team in der Kategorie „Soziales Engagement“ abstimmen.

Eine Jury bewertete die zahlreich eingegangenen Bewerbungen und führte eine Vorauswahl nationaler und internationaler Bewerber durch. Dort konnten sich die Ockershäuser erneut qualifizieren und stehen mit dem Projekt „Aktionstag Verkehr“ als einzige hessische Feuerwehr im Finale. Das Team mit den meisten Stimmen kann dann am 27. Januar in Ulm den Oscar der Feuerwehrbranche in Empfang nehmen.

Um den Conrad-Dietrich-Magirus-Award wieder nach Marburg zu holen, benötigen die Feuerwehrleute also viel Unterstützung. Jeder ist dazu aufgerufen, online für das Projekt abzustimmen. Der Link dazu lautet: https://goo.gl/ub8Krd

Hintergrund
Der „Aktionstag Verkehr“ fand am 16. Juli auf dem Gelände­ des Parkplatzes am Georg-Gaßmann-Stadion auf mehr als 1700 Quadratmetern statt und lockte rund 1000 Gäste­ an. „Wir konnten mit unseren zahlreichen Partnern ein breitgefächertes sowie attraktives Angebot bieten und leisteten gemeinsam einen Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Aufgrund des großen Erfolges ist eine Wiederholung für die Zukunft ­geplant“, teilt die Feuerwehr Ockershausen mit.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr