Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener Pöbler trägt Dolch bei sich

Polizeimeldung Betrunkener Pöbler trägt Dolch bei sich

Mehrere Streifen der Polizei mussten am Mittwoch gegen 19.15 Uhr zum Hauptbahnhof ausrücken, um einen bewaffneten, betrunkenen und herumpöbelnden Mann festzunehmen.

Voriger Artikel
„Sehr zweifelhafte Firma“ verwertet Textilien
Nächster Artikel
Wetterextreme verringern CO2-Aufnahme

Dieses Symbolbild zeigt eine Festnahme mit HIlfe von Handschellen.

Quelle: Paul-Georg Meister/ Pixelio

Marburg. Der 52-Jährige aus Karlsruhe leistete keinen Widerstand, teilt Polizeisprecher Martin Ahlich mit. Der Randalierer war aus dem aus Frankfurt kommenden Zug ausgestiegen, trug im Gürtel in einer Messerscheide einen Dolch mit einer Klinge von 21  Zentimetern. Der Alkotest ergab um kurz nach 20 Uhr einen Wert von fast 1,5 Promille. Der Karlsruher blieb zur Ausnüchterung im Gewahrsam, zumal ein zweiter Test knapp drei Stunden nach dem ersten einen nochmals erheblich höheren Wert anzeigte.

Nach ersten Ermittlungen soll der Mann bereits im Zug von Frankfurt nach Marburg aufgefallen sein. Unter anderem soll es zu abfälligen, ausländerfeindlichen  Bemerkungen gekommen sein.

  • Die Polizei bittet, Fahrgäste,, die am Mittwoch in dem Zug von Frankfurt nach Marburg saßen, der gegen 19.15 Uhr in Marburg hielt, und die Opfer zum Beispiel von Beleidigungen oder Bedrohungen oder Zeugen einer Verwendung verbotener Symbole oder Sprüche (Hakenkreuze, Runen,  Parolen) wurden, sich zu melden – entweder bei der  Kriminalpolizei  Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 60 oder der Bundespolizei Kassel, Telefon 05 61 / 81 61 60.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr