Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Besetzer räumen Uni-Institut in Marburg

Bildungsstreik Besetzer räumen Uni-Institut in Marburg

Am Donnerstagnachmittag endete die rund einwöchige Besetzung des Instituts für Politikwissenschaft an der Philipps-Universität. Die Besetzer zogen friedlich und freiwillig ab.

Voriger Artikel
Offener Brief an die Ärztinnen und Ärzte des „Notruf 113“
Nächster Artikel
Richter-Plettenberg gegen das System

Marburg . Am Donnerstag räumten die Studierenden, die seit einer Woche einen Teil des politikwissenschaftlichen Instituts an der Philipps-Universität besetzt hatten, das Gebäude. Die Universitätsleitung habe gedroht, das Institut räumen zu lassen, sagte ein Sprecher der Besetzer. Damit es nicht zu einer polizeilichen Räumung komme, seien die etwa 100 Studierenden am Nachmittag freiwillig und friedlich aus dem Gebäude gegangen.

Vorher hätten sie aber noch geputzt und aufgeräumt, und das Gebäude so hinterlassen, wie sie es vor einer Woche vorgefunden hatten. Trotz des Abzugs werteten die Besetzer ihre Aktion als Erfolg, schließlich hätten sie wichtige Diskussionen angestoßen. Sie hatten mehr Professoren, eine bessere Bibliotheksausstattung und mehr Lehrveranstaltungen gefordert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr