Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Beltershäuser Straße: Ausbau im März 2014

Verkehr Beltershäuser Straße: Ausbau im März 2014

Richtsberger plagt die Furcht vor einer Zunahme der Lärmbelastung.

Marburg. Der Ausbau der Beltershäuser Straße soll im März 2014 beginnen. Nach Angaben von HessenMobil während der vergangenen Richtsberger Ortsbeiratssitzung gilt der Straßenzug Beltershäuser Straße/Umgehungsstraße/Cappeler Straße, der ab Frühjahr umgebaut wird, als „einer der am höchsten belasteten Knoten in Marburg“. Beim geplanten Umbau soll die Beltershäuser Straße mehr Fahrspuren erhalten, um die Fahrzeuge besser zur Südspange, der B3a und der B 252 leiten zu können. Die Fahrbahn soll etwa 3,50 Meter breiter werden. So genannter Flüsterasphalt könne dort nicht eingesetzt werden, weil dieser erst ab 60 bis 80 km/h seine Wirksamkeit entfalte, sagte Bernd Marquordt von HessenMobil. Ortsbeirats-Mitglied Bernd Hannemann (Linke) sagte, man gehe von über 30000 Fahrzeugen täglich aus, das komme an die Zahlen auf der B3a heran. Im Moment gelte Tempo 70 auf der Beltershäuser Straße, also wäre Flüsterasphalt wirksam.

Ortsvorsteherin Erika Lotz-Halilovic entnahm Ortsbeiratsprotokollen von 2010, dass damals gesagt wurde, eine Lärmmessung sei vorgenommen und mit einer Steigerung um drei Dezibel gerechnet werde. Im Juli 2010 sei mitgeteilt worden, dass eine Verringerung der Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h befürwortet werde. Unter dieser Prämisse habe der Ortsbeirat damals den Plänen zugestimmt. Ergebnis der Diskussion: Bekräftigung des Beschlusse, Tempo 50 auf der Beltershäuser Straße zu fordern.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg