Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Auffahren ins Schleudern geraten

Unfall auf der B3 Beim Auffahren ins Schleudern geraten

Am Donnerstagnachmittag hat es gegen 13.45 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen der Anschlussstelle Cölbe und der Abfahrt Marburg Nord auf Höhe der Auffahrt Wehrda einen Unfall gegeben.

Voriger Artikel
Untergasse erneut gesperrt
Nächster Artikel
Märchen im Burgwald, Sagen an der Ohm

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 3 ist am Donnerstagnachmittag die Fahrerin dieses Autos schwer verletzt worden.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Beim Auffahren auf die B3 ist eine 45-jährige Fahrerin aus Weimar mit ihrem Kleinwagen ins Schleudern geraten und deshalb mit einem VW Golf aus Richtung Kirchhain kommend zusammengestoßen, berichtete die Feuerwehr.

Der VW Golf krachte nach der Kollision in die Leitplanke.

Bei dem Unfall wurde die Fahrerin schwer verletzt in ihrem Auto eingeschlossen und musste von den Feuerwehrleuten befreit werden.

Die 19-jährige Fahrerin aus Wohratal des Golfs wurde leicht verletzt. Beide Frauen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundesstraße war bis um 14.55 Uhr gesperrt, meldet Polizeipressesprecher Martin Ahlich.

Im Einsatz waren neben der Polizei neun hauptamtliche Feuerwehrleute aus Marburg, die freiwillige Feuerwehr Wehrda mit mehreren Fahrzeugen und zwei Rettungswagen - insgesamt waren 30 Leute vor Ort.

An beiden Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr