Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Beifahrer in kritischem Zustand

Horrorunfall Beifahrer in kritischem Zustand

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr kurz hinter der Kreisgrenze im Vogelsbergkreis.

Voriger Artikel
Ditschler: „kommunale Firmen beschränken“
Nächster Artikel
Stadt drängt auf Werksfeuerwehr für Klinikum

Durch den Aufprall an einem Stahlpfeiler und gegen eine Betonwand wurde das mit zwei Personen besetzte Fahrzeug völlig zerstört.

Quelle: Philipp Weitzel

Nieder-Ofleiden. Auf der Landesstraße zwischen Homberg (Ohm) und Nieder-Ofleiden schleuderte ein Kleinwagen auf gerader Strecke von der Fahrbahn, prallte gegen einen Stahlpfeiler und stieß anschließend gegen die Betonmauer eines Basaltwerkes.

In dem völlig deformierten Unfallwrack wurden zwei junge Männer im Alter von 18 und 15 Jahren aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf eingeklemmt. Der Beifahrer wurde lebensbedrohlich verletzt und befand sich gestern noch in kritischem Zustand. Der Fahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Die Feuerwehren Homberg und Nieder-Ofleiden, Rettungsdienste, Notärzte, die DRK-Bereitschaft Homberg und drei Polizeistreifen eilten den Unfallopfern zur Hilfe. Mit hydraulischen Rettungsgeräten konnten die Feuerwehrleute der Ohmstadt die Eingeklemmten retten. „Die Insassen waren sehr kompliziert eingeklemmt, erst mit Rettungsschere, Spreizer und Rettungszylinder konnten wir sie befreien“, sagte Hombergs Stadtbrandinspektor Peter Pfeil an der Unfallstelle.

Unklar ist noch die Unfallursache. Die Polizei sicherte eine etliche Meter lange Schleuderspur auf dem Asphalt.

von Philipp Weitzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr