Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Beagle "Biggi" ist wieder da

Vermisste Hündin Beagle "Biggi" ist wieder da

Seit dem 17. Februar wurde die Beagle-Hündin „Biggi“ vermisst. Sie hatte nur wenige Tage bei ihren neuen Besitzern am Ortenberg gelebt und ist dann verschwunden.

Marburg. Von vielen Menschen im Landkreis, die das Ordnungsamt der Universitätsstadt Marburg und das Tierheim Cappel informiert haben, wurde sie gesehen. Mehr als zwei Monate später, am Karsamstag ist die Hündin in der Nähe des Kirchhainer Rewe-Ladens schlafend auf einer Wiese entdeckt worden, teilt Rainer Kieselbach vom Marburger Tierheim mit. Tierarzt Dr. Thomas Geilhof aus Hachborn konnte Biggi mit einem Betäubungsgewehr dort „dingfest machen“, berichtet Kieselbach weiter. Derzeit ist die die Hündin bei Nadine Holighaus vom Vorstand des Tierheims Alsfeld, die dort auch mit sogenannten Angsthunden arbeitet, in einer Pflegestelle untergebracht. Die Hündin muss jetzt erst einmal wieder „aufgepäppelt“ werden, da sie durch ihre Odyssee doch sehr heruntergekommen ist.

Hans-Joachim Schäfer, der bisherige Halter von Biggi: „Ich bin sehr froh, dass sie endlich eingefangen werden konnte und hoffe, dass Frau Holighaus ihr die Menschenscheu etwas nehmen kann und dass das Tier wieder Vertrauen zu Menschen fasst.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg