Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bahnpendler müssen mit Chaos rechnen

Lokführerstreik Bahnpendler müssen mit Chaos rechnen

Die Lokführer machen ernst: Reisende und Unternehmen in Deutschland müssen sich bundesweit auf Chaos im Bahnverkehr einstellen.

Voriger Artikel
Stammzellspender gesucht
Nächster Artikel
Lichtmikroskop im Praxistest an Uni

Frankfurt. Erstmals seit Beginn des Tarifstreits will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Güter- und Personenzüge gleichzeitig mit Streiks lahmlegen. Schon am Donnerstag sollten mitten im Berufsverkehr von 4 bis 10 Uhr etliche Personenzüge nicht rollen, teilte die GDL in Frankfurt mit. Im Güterverkehr begann der Arbeitskampf bereits am Abend um 20 Uhr.

Wo genau Pendler sich auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen müssen, ließ die GDL auch auf Anfrage offen. Der Schwerpunkt des Streiks im Güterverkehr wird nach Angaben eines Gewerkschaftssprechers im Raum Halle/Saale in Ostdeutschland liegen.

(dpa)

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr