Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bahnhofs-Umbau dauert bis Ende 2014

Bahnhof Bahnhofs-Umbau dauert bis Ende 2014

Am Hauptbahnhof hat sich einiges getan: Besonders viele Fortschritte des Umbaus sieht man schon in der Bahnhofshalle.

Marburg. Die Eingangshalle des Marburger Hauptbahnhofs präsentiert sich nach der Sanierung schon in neuem Gewand. Von der in dezentem Weißgrau neu gestrichenen Decke hängen drei große sternförmige Neonleuchten, die die Bahnhofshalle fast ein wenig wie eine modern gestaltete Kirche erscheinen lassen. In der Vorhalle erkennt man auch ansonsten schon einige Veränderungen: So sind neben der schon seit einigen Monaten geöffneten Filiale einer Fast-Food-Kette und der Bahnhofsbuchhandlung nunmehr zwei Bäckereien, eine Metzgerei und ein Tabakwarenladen im Bahnhof integriert.

Die Schalterräume der „Deutschen Bahn“ sind verlegt worden. Die Schalter befinden sich jetzt nicht mehr wie vorher direkt zugänglich in der Bahnhofshalle, sondern es gibt nur einen Zugang zu den Schaltern durch eine Glastür.

An mehreren Aspekten ist derzeit noch erkennbar, dass die Sanierungsarbeiten am Marburger Hauptbahnhof noch nicht abgeschlossen sind. So ist der Zugang zur Unterführung, die zu den Bahngleisen führt, derzeit nur eingeschränkt nutzbar.

Außerdem gibt es immer noch keinen Ersatz für die im Dezember vergangenen Jahres bei einem Brand zerstörte Bahnhofstoilette. Die Tür, die zur Toilette führte, ist provisorisch mit einem Holzverschlag gesichert. Dieser ist in orangefarbener Schrift mit der Aufschrift „Baustelle: Kein Durchgang“ versehen. Von der „Deutschen Bahn“ war auf Anfrage der OP gestern nicht zu erfahren, wann die Ersatz-Toilette steht und von der Öffentlichkeit benutzt werden kann.

Das Portal des Hauptbahnhofs sieht nach der Renovierung ganz anders aus als vorher, was vor allem an der neuen Farbgestaltung liegt: Statt Gelb ist die Grundfarbe jetzt Grau (die OP berichtete). Neu ist auch das Bahn-Logo „DB“, das oberhalb der momentan noch nicht funktionierenden Bahnhofsuhr prangt. Dass die Bahnhofs-Sanierung noch lange nicht abgeschlossen ist, darauf weist ein Plakat an der Stirnseite der Bahnhofshalle hin. Dort wird bei den Bahnkunden um Verständnis dafür geworben, dass aufgrund des Umbaus noch bis Ende 2014 mit Behinderungen gerechnet werden muss.

Unter anderem sollen die Zugänge zu den Bahngleisen durch Aufzüge noch besser erschlossen werden. Auch die Überdachungen der Bahnsteige erhalten eine Rundumsanierung.

Die Sanierung des Marburger Hauptbahnhofs hatte im Frühjahr 2011 begonnen. Insgesamt stehen dafür und für die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes mehr als 17 Millionen Euro zur Verfügung.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg