Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bahn-Fiasko: Politiker stellen Schuldfrage

Tourismus Bahn-Fiasko: Politiker stellen Schuldfrage

"Provinz-Posse", "Schildbürgerstreich", "Gesichtsverlust", "Schaden für die Stadt": Das Schlossfahr-Verbot für die Marburger Bimmelbahn sorgt für Diskussionen in der Kommunalpolitik.

Voriger Artikel
Markt-Idee: Trödel ins Treppenhaus
Nächster Artikel
Geier - Hygienepatrouille von oben

Der Kampf Amtsschimmel gegen Schlossbahn: Nach Magistratsangaben gibt es nur noch eine Strecken-Variante zum Landgrafenschloss, die Steigung von 15 Prozent nicht überschreitet. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlossbahn im Sandweg
Bevor die Schlossbahn in den Sandweg abbiegen kann, muss der Fahrer den Sperrpfosten entfernen, der anderen Fahrzeugen die Zufahrt in den Fußgängern und Radfahrern vorbehaltenen Weg verwehrt. Foto: Tobias Hirsch

Die nach langem Hin- und Her gefundene Route der Schlossbahn, die abAnfang August befahren werden soll, stößt nicht nur auf Zustimmung. Die OP hat die Strecke abgefahren und zeigt, wo es eng werden könnte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr