Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Bade-Fans starten in Freibad-Saison

Aquamar Bade-Fans starten in Freibad-Saison

Ab Freitag können die Gäste des Aquamar auch draußen schwimmen. Das Bad ist hergerichtet, das neue Sommerprogramm steht. Der Höhepunkt: die Marburger Rutschmeisterschaft.

Voriger Artikel
So sehen es die OB-Kandidaten
Nächster Artikel
Und es werde Licht

Es wurde geschrubbt, was das Zeug hält. Auch Aquamar-Mitarbeiterin Yasmin Scheikowski gab ihr Bestes, um das Freibad auf Vordermann zu bringen.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Seit Monaten haben Bäderleiter Rolf Klinge und sein Team auf diesen Tag hingearbeitet: Abflüsse und Überlaufrinnen wurden gereinigt, Becken geschrubbt und schließlich neues Wasser hineingelassen – bis zu 1 100 Kubikmeter  pro Becken.

„Es dauert etwa zwei bis drei Tage, bis sich das Becken gefüllt hat“, erklärt Klinge und zieht das Thermometer aus dem Wasser. 17,5 Grad zeigt es an. Die Wassertemperatur im Außenbecken werde bis zum Saisonstart durch die Beheizung der Solaranlagen und die Sonneneinstrahlung bis zu 20 Grad ansteigen, bei klarem Wetter sogar bis über 20 Grad.

Verantwortliche haben tolles Programm vorbereitet

Neben den Wasserbecken wurden auch die Beachvolleyballfelder und Tischtennisplatten auf Vordermann gebracht. Außerdem wurde das zehn Meter hohe Klettergerüst von einer Fachfirma auf seine Sicherheit überprüft. Klinge freut sich auf die Saison. „Wir haben ein tolles Programm vorbereitet.“

Ganz besonders freue er sich auf die ersten Marburger Rutschmeisterschaften, die am 27. Juni im Aquamar stattfinden. Bei der Trendsportart  geht es darum, eine Wasserrutsche schnellstmöglich herunterzurutschen. Den Gewinnern winken viele attraktive Preise. Wer sich an die Spitze rutscht, hat sogar die Möglichkeit, an der deutschen Meisterschaft im  Rennrutschen teilzunehmen. Interessierte können sich über die Homepage des städtischen Schwimmbads oder auch direkt vor Ort anmelden.

Angebot: Schnupperkurs im Indoor-Tauchen

Am Deutschen Tauchertag (21. Juni) bietet das Aquamar in Zusammenarbeit mit dem Tauchsportclub Marburg einen Schnupperkurs im Indoor-Tauchen an. Auch auf südamerikanisches Flair dürfen sich die Badegäste im Juli freuen. Darüber verrät Klinge aber erst mal nichts.

Bleibt bei dem Blick auf die aktuelle Wetterlage nur noch die Frage: Warum öffnen Freibäder eigentlich grundsätzlich bei schlechtem Wetter? Klinge lacht. „Der erste Mai ist seit Jahren als Eröffnungstag vorgegeben“, erklärt er. Er sei jedoch optimistisch. „Selbst an kälteren Tagen gibt es immer wieder Gäste, die sich von den Temperaturen nicht beeindruchen lassen und gern draußen schwimmen.“ Das mache nicht nur Spaß, sondern stärke auch die Gesundheit, weiß Klinge.   

von Ruth Korte

  • Preise und Zeiten: Preislich hat sich für die Badegäste nichts geändert. Der Eintritt bleibt mit 3,50 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Studenten, Auszubildende und Jugendliche sowie 2 Euro für Kinder bis 13 Jahre gleich. Das Freibad ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Am 1. Mai öffnet es erst um 10 Uhr.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr