Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Aylin Erdogan ist die beste Vorleserin

Vorlesewettbewerb Aylin Erdogan ist die beste Vorleserin

Leicht machten es sich die Juroren nicht. Lange Zeit werteten sie ihre Aufzeichnungen hinter verschlossenen Türen aus.

Voriger Artikel
„Uni-Partnerstädte“ auf dem Weg zum Weltkulturerbe
Nächster Artikel
Wasserschaden bedroht Spezialgeräte

15 Schulsieger stellten sich beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs im Kreishaus.Fotos: Heiko Krause

Marburg. Das Ergebnis: Aylin Erdogan (Foto) von der Mittelpunktschule Perftal in Breidenbach wird den Landkreis Marburg-Biedenkopf beim bundesweiten Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels für Sechstklässler vertreten.

Beim Regionalentscheid mit 14 weiteren Schulsiegern aus dem Kreisgebiet in der Kreisverwaltung überzeugte die Zwölfjährige die Jury mit ihren Lesekünsten am meisten.

Die Teilnehmer mussten zunächst ein vorbereitetes Buch vorstellen und eine etwa fünfminütige Passsage zum Besten geben. Im zweiten Teil galt es dann, ein unbekanntes Werk zu präsentieren. Die Organisatoren, die Buchhändlerinnen Dorothee Altfeld und Antje Tietz von der Kinder- und Jugendbuchhandlung „Lesezeichen“ in Marburg, hatten dafür das Buch „Jungs sind keine Hamster, auch wenn sie manchmal am Rad drehen“ des Autors Frank Schmeisser ausgewählt, weil dieser auch beim Marburger Lesefest vertreten gewesen sei, wie sie betonten.

Ausdrucksstark waren alle Beiträge und jeder erhielt von den zahlreich vertretenen Eltern auch den verdienten großen Applaus. Rhythmisch, gekonnt in wörtlicher Rede oder ausdrucksstark, so nur einige Aspekte, die die Jury anschließend lobte.

Und auch wenn es schwer gefallen sei, aufgrund ihrer herausragenden Leistung sei die Entscheidung schließlich für Aylin gefallen, bei ihr komme noch eine ausgesprochen ausdrucksstarke Stimme hinzu, die sie nicht zu laut und nicht zu leise eingesetzt habe. Als Anerkennung bekamen alle Teilnehmer neben ihrer Urkunde auch noch drei Bücher, die zu Hause sicher für weitere Lesefreude sorgen werden.

Aylin Erdogan wird den Kreis nun auf Bezirksebene vertreten, vor dem großen Bundesfinale im Juli wird danach noch auf Länderebene entschieden.

Leselust wecken,Lesekompetenz stärken

Der traditionsreiche Wettbewerb, der bereits seit 1959 vom Börsenverein des Buchhandels veranstaltet wird und der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, soll laut Verband die Leselust wecken und die Lesekompetenz stärken. „Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren, Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln und zum gegenseitigen Zuhören sensibilisieren“.

Kinder machten die Erfahrung, dass Bücher viele Facetten bieten und neue Horizonte eröffneten.

Erster Kreisbeigeordneter Karsten McGovern (Grüne), der die Siegesehrung vornahm, bemerkte, dass dieses Ziel bei den Teilnehmern mehr als erreicht sei, sie hätten alle freiwillig teilgenommen und gezeigt, dass sie im Lesen, auch vor Publikum, erprobt seien.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr