Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer außer Rand und Band

Marburg Autofahrer außer Rand und Band

Am Donnerstag verlor der Fahrer eines Pkw in Marburg offenbar die Nerven, beschimpfte und bedrohte andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Marburg! Der Tag des Präsidenten
Nächster Artikel
Wulffs wunderbare Werbung

Marburg. Ist Ihnen am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer aufgefallen, der offenbar ein bisschen „austickte"? Dann könnte sich die Polizei für Ihre Beobachtungen interessieren.

In den späten Nachmittagsstunden am 14. April fiel ein 24-jähriger Fahrer eines neueren himmelblauen Peugeot-Kleinwagens in der Marburger Innenstadt auf. Offenbar machte es den Mann sehr wütend, dass er auf der Elisabethstraße durch das Einparkmanöver eines blauen Kastenwagens ausgebremst wurde. Er fing einen Streit mit dem Fahrer des Kastenwagens an und fuhr kurz darauf mit Vollgas davon. Später bedrohte der genervte Fahrer anscheinend willkürlich andere Autofahrer und Fußgänger.

Dabei allerdings wurde er von einer Kripo-Beamtin beobachtet, die sofort eine Verkehrskontrolle veranlasste.

Bei der Kontrolle räumte der junge Mann ein, sich sehr über die Verkehrsbehinderung aufgeregt zu haben. Den Disput mit dem Fahrer des Kastenwagens gab er ebenfalls zu. Bedrohungen jeder Art gegenüber anderen wies er weit von sich.

Die letzte bekannte Fahrstrecke des Mannes führte über die Bahnhofstraße, die Elisabethstraße, den Pilgrimstein, Roten Graben und Steinweg, bevor im Pilgrimstein die Kontrolle erfolgte. Die Kripo schließt nicht aus, dass der Mann bereits vor diesem Vorfall durch ein ähnliches Verhalten auffiel. Sie sucht Zeugen, die sich an den Vorfall im Zusammenhang mit dem Einparkmanöver auf der Elisabethstraße erinnern, oder auch Opfer, die Angaben zu dem blauen Peugeot und dem Verhalten des Fahrers machen können.

Die Kripo in Marburg ist unter Telefon 06421 / 406-0 erreichbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr