Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ausgezeichnete Abiturienten

Auszeichnung Ausgezeichnete Abiturienten

Die Marburger Elias Schoenwandt, Gwendolin Claire Schönfeld und Jonas Weidenhausen gehören zu Hessens besten Biologie-Abiturienten.

Voriger Artikel
Fantasie und Eselsbrücken helfen beim Lernen
Nächster Artikel
Zwischen Gaudi und Höchstleistung

Oberbürgermeister Egon Vaupel (von links), die Abiturienten Jonas Weidenhausen, Gwendolin Claire Schönfeld und Elias Schoenwandt sowie Gerhard Müller, Leiter des Staatlichen Schulamtes Marburg.

Quelle: Manfred Schubert

Marburg. Zum dritten Mal fand am Samstag die Verleihung der Karl-von-Frisch Preise des Verbandes Biologie, Biowissenschaften, Biomedizin (VBIO) zentral in Marburg im Großen Hörsaal des Fachbereichs Biologie der Universität statt. Der VBIO zeichnet in jedem Jahr etwa 30 Abiturienten aus, die im Fach Biologie hessenweit am besten abgeschnitten haben. Dieses Jahr wurden 23 Karl-von-Frisch Preise für Schüler mit 14 Punkten in allen Biologie-Oberstufenkursen sowie im Abitur vergeben sowie vier Anerkennungspreise für Schüler, die dieses Kriterien ganz knapp nicht erfüllen konnten.

Die Preisträger erhalten neben ihrer Urkunde ein Abonnement einer wissenschaftlichen Zeitschrift sowie eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im VBIO. Der Marburger Professor Michael Bölker stellte bei der Preisverleihung das neue Zentrum für Synthetische Mikrobiologie vor. Sein Kollege Professor Uwe Homberg warf in seinem Vortrag einen Blick ins Insektengehirn. Professor Markus Maniak von der Universität Kassel sprach über die Innenarchitektur von Zellen.

Anschließend hatten die Preisträger Gelegenheit, echte Laborluft zu schnuppern. Die Urkunden überreichten Gerhard Müller, Leiter des Staatlichen Schulamtes Marburg als Vertreter des Kultusministeriums, sowie Oberbürgermeister Egon Vaupel. Besonders freute er sich über die drei Marburger Preisträger, einer davon gehört sogar zu den beiden allerbesten Biologie-Abiturienten Hessens.

Elias Schoenwandt vom Landschulheim Steinmühle Marburg und Paul Jakob Myland von der Alfred-Delp-Schule Dieburg haben in allen Biologie-Oberstufenkursen sowie im Abitur 15 Punkte erzielen können. Die beiden anderen ausgezeichneten Marburger Abiturienten sind Gwendolin Claire Schönfeld und Jonas Weidenhausen vom Gymnasium Philippinum. Jonas Weidenhausen hat zusammen mit Paul Jakob Myland am „Erfinderlabor Faszination Biotechnologie“ der TU Darmstadt teilgenommen.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr