Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Viele neue Lehrer wollen im Kreis bleiben

Absolventen verabschiedet Viele neue Lehrer wollen im Kreis bleiben

Nach 21 Monaten haben 29 Lehrkräfte der Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen ihre Ausbildung am Studienseminar in Marburg abgeschlossen. Alle haben die zweite Staatsprüfung mit Erfolg bestanden.

Voriger Artikel
Kommt die Sanierung ab 2018?
Nächster Artikel
Lasershow über Marburgs Dächern

Dr. Rainer Eckhardt (links) mit den 29 neuen Lehrkräften.

Quelle: Heinz-Dieter Henkel

Marburg. Zu der Feierstunde in den Räumen des Studienseminars in der Robert-Koch-Straße waren auch die Ausbildungsleiter zum Gratulieren gekommen. Dr. Rainer Eckhardt überreichte die Examensurkunden. ­
Viele der neuen Lehrer wollen und werden im Landkreis bleiben.

Die neue Förderschullehrerin Julia Strumpf, die mit den Fächern Deutsch und Geistige Entwicklung an der Mosaikschule in Marburg ihr Referendariat absolvierte, hat dort bereits eine Planstelle sicher. Der bereits 35 Jahre alten Umsteigerin, die aus Heidenheim stammt und zuvor einen Studiengang erfolgreich abgeschlossen hatte, findet Marburg sowohl als Studien- wie auch als Wohnort richtig toll.

Ähnliches gilt für den 29-jährigen Timo Zühlsdorf, der in Münchholzhausen seine Kindheit verbrachte. Er unterrichtete während seiner Praktikumsphase Mathematik und Sport an der Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf. Auch wenn er noch keine feste Planstelle hat, darf er, vertraglich abgesichert, bis zu den Sommerferien an der Schule bleiben. Etwas anders sieht die Zukunft von Larissa Koch aus. Die in Dautphetal geborene 26 Jahre alte Grundschulpädagogin mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Evangelische Religion wird nach dem Referendariat an der Europaschule in Gladenbach noch bis zum Sommer an der Förderschule in Hommertshausen weiterarbeiten und blickt danach Mutterfreuden entgegen.

  • Die Absolventen: Julia Strumpf, Sebastian Goerlich, Rene Hinn, Kristin Wutzke, Philipp Becker, Sylvia Kirschning, Ariane Michel, Stefanie Scholz, Anna Gorbenko, Petra Schwarze, Vanessa Schneider, Tamara Wege, Alisa Größer, Katharina Müller, Annette Hecht, Larissa Koch, Jan Willms, Hanna Albrecht, Jonas Klös, Stephanie Platz, Meryem Ünal, Lena Marie Ebel, Vanessa Glinski, Sarah König, Mona Langsdorf, Melanie Berger, Thomas Warnicke, Timo Zühlsdorf und Birte Weber.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr