Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Studentin ins Gesicht geschlagen

Ohrfeige im Vorbeigehen Studentin ins Gesicht geschlagen

Angriff ohne Vorwarnung: Am Mittwochnachmittag schlug ein Passant einer 23-jährigen Studentin im Vorbeigehen mit der flachen Hand ins Gesicht und ging dann weiter, als sei nichts gewesen.

Voriger Artikel
„Er war völlig aggressiv“
Nächster Artikel
„Nicht jeder schießt sofort“

Im Pilgrimstein soll ein Mann ein junge Frau körperlich attackiert haben.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 17.45 Uhr im Pilgrimstein in Höhe Hausnummer 23. Die junge Frau sei so konsterniert und schockiert gewesen, dass sie die Polizei erst später von zu Hauses aus informierte. Sie beschrieb den Schläger als 30 bis 40 Jahre alten Mann mit schwarzen, schulterlangen, glatten Haaren mit grauen Strähnen. Er trug eine hellgraue Strickmütze, eine auffällig blaue Soft-Shell-Jacke, eine hellblaue verwaschene Jeans und weiße ausgelatschte Turnschuhe.

Der Mann habe zwei weiße Stoff-Einkaufstaschen dabei gehabt, heißt es weiter. Die Polizei sucht nach zwei jungen Frauen, die offenbar in unmittelbarer Nähe standen und den Vorfall gesehen haben. Die Polizei bittet diese beiden sehr wichtigen Zeugen eindringlich, sich unter der 06421/406-0 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr