Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Streit ist beigelegt

Mieter ausgezogen Streit ist beigelegt

Nach der Zahlung einer Abfindung ist der Arzt Dr. Bernhard Longinus nach langem Mietstreit mit ­einem Immobilieninvestor aus dem Ostkreis aus seiner Wohnung am Rabenstein ausgezogen.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Räuber vorläufig festgenommen
Nächster Artikel
Einbruch in der Oberstadt war vorgetäuscht

Möbelpacker erledigen Anfang März am Rabenstein 19 den Umzug von Dr. Bernhard Longinus. 
Bereits Ende April wurde das Gebäude abgerissen.

Quelle: Foto: Philipp Lauer

Marburg. Das Haus am Rabenstein 19 wurde Ende April abgerissen. Bereits am 7. März ist Dr. Bernhard Longinus aus seiner Wohnung dort ausgezogen, berichtete er auf Anfrage der Oberhessischen Presse. „Ich bin froh, dass der Streit mit meinem ehemaligen Vermieter vorbei ist und ich nun nichts mehr mit ihm zu tun habe“, sagt Longinus.

Ende Januar hatte sich Longinus mit seinem Vermieter, einem Immobilieninvestor aus dem Ostkreis, geeinigt. Gegen eine Abfindung wurde der Mietvertrag beendet, in dem die Vorbesitzer dem Arzt ein lebenslanges Mietrecht eingeräumt hatten. „Das Geld ist geflossen, die Sache ist juristisch abgeschlossen“, sagt Longinus.

Der Marburger Arzt lebte seit 1988 in der Wohnung. Der Streit mit dem neuen Eigentümer begann im August 2015. „Da habe ich gemerkt, dass er seine vertraglichen Verpflichtungen nicht einhalten würde“, sagt Longinus. Bereits im November 2015 erteilte das Bauamt dem Investor eine Abrissgenehmigung für das Haus, im Februar 2016 eine Baugenehmigung für ein Dreifamilienhaus.

Im vergangenen Winter ließ der Investor dann das Dach teilweise abdecken, das Haus einrüsten, die Fenster und Heizungen im Erdgeschoss des Hauses herausreißen. Zeitweise froren deshalb die Wasserleitungen ein. Die Wohnung des Arztes drohte, unbewohnbar zu werden (die OP berichtete, mehr dazu auf op-marburg.de).

von Philipp Lauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr