Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt investiert in Aufzug

Ortenbergsteg Stadt investiert in Aufzug

Die Universitätsstadt Marburg ersetzt wesentliche Teile des Aufzugs am Ortenbergsteg. Die Arbeiten dauern etwa eine Woche.

Voriger Artikel
Spielplatz-Kontrolleur prüft Park-Zustand
Nächster Artikel
Hass, Hitler und echte Waffen

Die äußeren Schachttüren des Aufzugs am Ortenbergsteg sind aus Metall, die inneren Kabinentüren aus Glas. Beides wird durch die Stadt Marburg erneuert.

Quelle: Birgit Heimrich/Stadt Marburg

Marburg. Die bürgerfreundliche und behindertengerechte Erreichbarkeit des Bahnhofs und des Ortenberges habe für die Stadt Marburg hohe Priorität, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Aufzug zum Ortenbergsteg wurde 2005 errichtet. Er werde von den Bürgern außerordentlich gut angenommen, das sei sehr erfreulich und führe umgekehrt aber unter der Dauerbelastung zu einem erhöhten Verschleiß.

Dieser Verschleiß zeigte sich laut Stadt Ende des Jahres unter anderem in Problemen mit den Führungsschienen der Türen, die zum zeitweiligen Ausfall des Aufzugs führten. Kurzfristig konnte die Funktionsfähigkeit der Türen provisorisch wiederhergestellt werden. Die Grundsanierung mit dem Komplettaustausch der äußeren Schachttüren aus Metall und inneren Kabinentüren aus Glas sowie der Führungen folgt nun Ende August.

Rund 30 000 Euro investiert die Stadt nach eigenen Angaben im Zuge dieser Maßnahme in den Aufzug. Während der etwa einwöchigen Arbeiten steht der Fahrbetrieb still. Die Treppe am Ortenbergsteg bleibt durchgängig geöffnet.

Der Hauptbahnhof ist vom Ortenberg aus über die Buslinie 8 mit Umsteigen zu erreichen. Die Stadt bittet gehbehinderte Menschen, die in der Zeit der Bauarbeiten am Aufzug Bedarf an einem Transfer vom Hauptbahnhof zum Ortenberg oder umgekehrt haben, sich zu melden, um für sie eine geeignete Lösung zu prüfen und zu finden.Kontakt: soziales@marburg-stadt.de, Telefon 0 64 21 /2 01 15 25. Zudem verfügt die Stadt für Menschen mit „außergewöhnlicher Gehbehinderung“ über einen Behindertenfahrdienst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr