Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Schmecken und entdecken

Tag der Schulverpflegung Schmecken und entdecken

Es ist 10 Uhr. Alle Tische in der Schulcafeteria der Sophie-von-Brabant-Schule sind besetzt.

Voriger Artikel
Bildungsimpulse durch einen Landgrafen
Nächster Artikel
Stadt plant neue Grünflächen-Regeln

Christine Rosenberg (links) und Claudia Haase mit Schülern beim Lebensmittelparcours.

Quelle: Felix Busjaeger

Marburg. Zwei Klassen aus der fünften Jahrgangsstufe sowie eine Deutschintensivklasse lassen sich den frisch zubereiteten Apfel-Möhren- und Bulgur-Salat schmecken. Die ersten beiden Schulstunden haben sie in Kleingruppen verbracht, haben unter Anleitung Gemüse geschnitten, Soßen hergestellt und gemeinsam das Essen angerichtet. Die 40 Portionen verschwinden rasend schnell aus den Schüsseln, viele Kinder holen sich mehrfach nach. Die gastronomische Leiterin der Juko Marburg, Christine Rosenberg, ist begeistert: „Die Kinder waren bei der Zubereitung alle dabei und richtig interessiert. Das Essen scheint ihnen sehr gut zu schmecken.“

Unter dem Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“ fand in Hessen am Mittwoch der Tag der Schulverpflegung statt. Um ihre Schüler für das Thema zu sensibilisieren, haben – neben der Sophie-von-Brabant-Schule – auch die Richtsberg-Gesamtschule und die Kaufmännischen Schulen am Tag der Schulverpflegung gemeinsam mit den Cafeteriabetreibern besondere Aktionen angeboten. In der Richtsbergschule fand eine Wunschessenaktion statt. Die Schüler konnten dem Betreiber der Cafeteria mitteilen, welches Gericht sie gerne auf dem Speiseplan hätten. Eine Verkaufsaktion an den Kaufmännischen Schulen wurde von Klassen der 13. Jahrgangsstufe angeboten. Mit selbst gemachten Brotaufstrichen sowie Obst- und Gemüsespießen wurde Abwechslung in den Alltag des Speiseplans gebracht.

Neben dem Mitmachangebot für die fünften Klassen der Sophie-von-Brabant-Schule wurde von der Juko ein Lebensmittelparcours eingerichtet, in dem auf sinnorientierte Weise verschiedene Produkte wie Obst und Gemüse durch Schmecken, Riechen und Tasten erforscht werden konnten. Unter Anleitung von Claudia Haase und Christine Rosenberg lernten die Kinder die Vielfalt der Lebensmittel kennen.

Die Schüler hatten außerdem die Möglichkeit, bei der Aktion „Mein Lieblingsessen gibt es auch in der Schulcafeteria“ mitzumachen und ihr Lieblingsgericht aufzuschreiben. In Zukunft soll das Wunschessen in den Speiseplan der Cafeteria aufgenommen werden.

von Felix Busjaeger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr