Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Radfahrer schlägt Seniorenpaar

Polizei sucht Zeugen Radfahrer schlägt Seniorenpaar

Angriff auf Senioren: Erst schlug der Gesuchte auf das Auto ein, dann schrie er das Ehepaar an. Als die beiden 73 und 77 Jahre alten Insassen aus ihrem Wagen stiegen, ging der Radfahrer sofort auf sie los und verletzte beide ohne jede Vorwarnung durch Faustschläge ins Gesicht.

Voriger Artikel
BUND: Umbenennung führt zu mehr Verkehr
Nächster Artikel
Mehr als harmlose Spinner
Quelle: Archivfoto

Marburg. Bei dem Angriff gingen die Brillen der Opfer zu Bruch, teilte die Polizei mit. Nachdem der Radfahrer die Senioren noch beleidigt hatte, sei er mit dem Rad in Richtung Cappeler Straße davongefahren. Der Vorfall ereignete sich an diesem Montag (23. Oktober) um 8.40 Uhr an der Einmündung der Johann-Konrad-Schäfer-Straße in die Frauenbergstraße.

Der 77-jährige Fahrer hatte seinen schwarzen Audi  angehalten, um zwei vom Südbahnhof kommende vorfahrtberechtigte Radfahrer passieren zu lassen. Die beiden Radler fuhren zunächst seitlich versetzt und unterhielten sich lautstark, teilte Polizeipressesprecher Martin Ahlich mit.

"In Höhe des Autos schrie einer der Radler den Autoinsassen etwas zu und schlug zeitgleich mit der Hand auf die Motorhaube", heißt es in der Polizeimeldung. Wenige Meter weiter habe der Mann dann angehalten, "schrie weiter in Richtung des Audis und fuchtelte mit den Armen".

Das Seniorenpaar sei daraufhin zu dem Radler gefahren und ausgestiegen. So denn hätten sie das Gespräch mit dem Mann gesucht, der jedoch sofort angegriffen habe. Der zweite Radfahrer war an der Auseinandersetzung nicht beteiligt, teilte die Polizei mit.

Das ältere Ehepaar beschrieb den Täter folgendermaßen:

  • etwa 25 Jahre
  • 1,85 bis 1,90 Meter groß
  • schlank
  • spitzes Gesicht
  • Farbiger mit kurzen, schwarzen Haaren
  • sprach akzentfrei Deutsch

Nach Polizeiangaben habe der Mann habe ein dunkles Fahrrad ohne Schutzbleche mit sich geführt. Die Polizei Marburg sucht weitere Zeugen und fragt: Wer hat den Vorfall noch beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum Geschehen und/oder zum geflüchteten Radfahrer machen?

  • Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 0 64 21/ 406-0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr