Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
32-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Streit vor dem Cineplex eskaliert 32-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Aus bis dato unbekannten Gründen ist in der Nacht zu Mittwoch gegen 2.20 Uhr ein Streit zwischen zwei Männern in der Marburger Innenstadt eskaliert. Dabei erlitt einer der Beteiligten schwere Verletzungen, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Mittwochnachmittag mitteilte.

Voriger Artikel
„Verbindungen zu Schwulenheiler-Szene“
Nächster Artikel
Ein Abend im Zeichen der Feuerwehr

Die Polizei Marburg rückte in der Nacht zu Mittwoch zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern aus.

Quelle: dpa

Marburg. Nach ersten Ermittlungen begann die Auseinandersetzung vor einem Hotel in der Biegenstraße und verlagerte sich im weiteren Verlauf an das Lahnufer unterhalb einer Gaststätte am Gerhard-Jahn-Platz. Dort setzte sich der Konflikt laut Polizei und Staatsanwaltschaft dann auch in der Lahn fort.

Ein 32 Jahre alter Mann, der im Landkreis Gießen wohnhaft ist, erlitt erhebliche Schnittverletzungen am Oberkörper. Sein 26-jähriger Kontrahent, der im Landkreis wohnt, erlitt leichtere Blessuren und wurde festgenommen. Er befindet sich laut Pressemitteilung noch in ärztlicher Behandlung im Klinikum. Der Ältere musste noch in der Nacht in der Uni-Klinik operiert werden. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Von der bei der Auseinandersetzung benutzten Waffe fehlt momentan jede Spur. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Tatablauf dauern an.

Kriminalpolizei sucht nach Zeugen

Wer hat vor dem Hotel in der Biegenstraße einen Streit bemerkt? Wer hat die sich anschließende Auseinandersetzung an der Lahn beobachtet? Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit dem Fachkommissariat der Kriminalpolizei in Marburg, unter Telefon 06421/4060, in Verbindung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr