Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Isolierung gegen Schall und Wärme

Adolf-Reichwein-Schule Isolierung gegen Schall und Wärme

Mit dem Bildungsbauprogramm (Bibap) wird die Stadt bis 2021 30 Millionen Euro in Marburgs Schulen investieren.

Voriger Artikel
Eine Fundgrube für Bastel-Fans
Nächster Artikel
Jürgen Rausch wird Gewobau-Chef

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (Zweiter von links) und Schuldezernentin Dr. Kerstin Weinbach (Dritte von links) stellten gemeinsam mit Vertretern der Schulen, der Fachdienste Hochbau und Schule sowie beteiligter Unternehmen die Fassadenmodernisierung an der Adolf-Reichwein-Schule vor.

Quelle: Philipp Höhn/Stadt Marburg

Marburg. „Die Arbeiten an der Adolf-Reichwein-Schule sind Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen, von denen Schüler, Eltern genauso wie Lehrer, Hausmeister und Sekretärinnen profitieren werden“, betonte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD). Das fünfgeschossige „Gebäude E“ wurde 1977 gebaut, teilt die Stadt mit. 2009 und 2010 begann die Sanierung der Fassade an der Ostseite bis hin zum Treppenhaus an der Nord-Ost-Seite.

Bis voraussichtlich Herbst 2018 wird nun der Rest des Gebäudes auf den neuesten Stand gebracht. „Wir schaffen mit der Sanierung an stadtbildprägender Stelle ein Schulgebäude, das mit seiner Farbgebung lebendig und einladend ist“, erklärte Oliver Kutsch, Fachdienstleiter Hochbau. Auch der Gestaltungsbeirat der Stadt habe die Visualisierung vorab gesehen und positiv bewertet.

Durch den Einbau von Fenstern mit Dreifachverglasung, durch verbesserte Dämmung im Dach und an den Wänden, durch Fassadenverkleidung, neue Heizflächen, Heizungsumwälzungspumpen sowie Lüftungsanlagen reduziert sich der Energiebedarf laut Stadt von 389 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr vor der Modernisierung auf 65,5 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr nach Abschluss der Arbeiten und damit um mehr als 80 Prozent. Auch der Kohlendioxid-Ausstoß halbiert sich.

Unterstützt wird die Maßnahme durch einen Zuschuss aus dem Landesprogramm zur Förderung der energetischen Modernisierung in Höhe von 1,472 Millionen Euro.

„Den Schülern wird vor allem die verbesserte Isolierung gegen Schall und Wärme im Sommer sehr gut gefallen“, waren sich Holger Leinweber und Armin Bothur, die Schulleiter der Adolf-Reichwein-Schule und der Abendschulen Marburg ­einig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr