Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Erstmals Eishockey-Training für Kinder

13. Marburger Eispalast Erstmals Eishockey-Training für Kinder

Zum 13. Mal können kleine und große Marburger im Eispalast am Aquamar ihre Runden auf dem Eis drehen.

Voriger Artikel
Filmriss - oder was?
Nächster Artikel
„Schlag hätte zum Tod führen können“

Der Eispalast ist eine Winterattraktion.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Eröffnet wird die Schlittschuhsaison von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Stadträtin Kirsten Dinnebier (beide SPD) am Freitag, 15. Dezember, um 14.30 Uhr. An diesem Tag öffnet der Eispalast bereits um 13 Uhr und Besucher können sich bis 16 Uhr über freien Eintritt freuen. Ab 16. Dezember bis 28. Januar ist der Eispalast täglich zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet – mit Ausnahme von Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag.

Auch in diesem Jahr hat die ­Jugendförderung ein buntes Angebot für Kinder und Jugendliche vorbereitet. Bewährtes ist im Programm geblieben, neu ist das Eishockey-Training für Kinder am 28. Dezember und 3. Januar jeweils von 9 bis 10 Uhr. Bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn laufen die Anmeldungen.

Ein weiteres Angebot ist die kleine Eisschule für Anfänger­ und Fortgeschrittene. Beim Schnuppertraining lernen die Kinder die wichtigsten Grundkenntnisse des Schlittschuhlaufens und im Fortgeschrittenentraining kleine Kunst-
stücke.

Das Anfängercoaching am Wochenende von 10 bis 12 Uhr und das Eishockeytraining für Jugendliche jeweils dienstags ab 18 Uhr werden weiterhin angeboten. Jeden Donnerstag erhalten Studenten ab 19 Uhr gegen Vorlage des Studierendenausweises ermäßigten Eintritt.

Die große Abschluss-Show steht in dieser Saison unter dem Thema „Zirkus“ und wird von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf dem Eis am 28. Januar aufgeführt. Björn Kleiner und Frauke Haselhorst werden zusammen mit mehr als 30 Teilnehmern eine fantasievolle­ Show mit farbenfrohen Kostümen auf die Beine stellen.

Stadträtin Dinnebier betonte­ bei der Vorstellung des Programms die enorme Wichtigkeit von Sponsoren: „Der Eispalast hat einen großen Stellenwert. Ohne die Unterstützer wird die Finanzierung schwierig.“

Im kommenden Jahr wechselt die Planung des Eispalastes zum Fachdienst Sport. Wo und wie das Eislaufvergnügen in der Saison 2018 stattfinden wird, soll im kommenden Jahr diskutiert werden.

  • Anmeldungen für alle Veranstaltungen sowie für größere Gruppen laufen über die Jugendförderung unter Telefon 0 64 21 / 20 14 52 oder unter eispalast@marburg-stadt.de

von Felix Busjaeger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr