Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Die neuen Studenten sind da

Einführungswoche Die neuen Studenten sind da

Bevor am 16. Oktober die Vorlesungszeit an der Philipps-Universität beginnt, starten die Erstsemester-Studierenden in die Studieneinführungswoche.

Voriger Artikel
Gutenbergstraße eine Woche lang dicht
Nächster Artikel
Frau schildert Todesangst um ihr Baby

Die Orientierungswoche an der Uni Marburg hat begonnen. Erstsemster-Studenten treffen sich mittags an der Lahnterrasse vor der Mensa.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Vom 9. bis zum 13. Oktober helfen die aktiven Fachschaften und eine Vielzahl von Teamern ihnen bei der Orientierung an der Uni Marburg und in der Stadt.

Ehrenamtliches Engagement für den guten Start

Studierende höherer Fachsemester engagieren sich ehrenamtlich für die Erstsemester. Sie erklären ihnen, wie man einen Stundenplan erstellt und sich für Lehrveranstaltungen anmeldet. Außerdem zeigen sie den Studienanfängern die Bibliotheken, Labore, Hörsäle und Prüfungsämter.

Stadtrallyes zum Kennenlernen

Bei gemeinsamen Essen in der Mensa und abendlichen Treffen zum Kochen oder Feiern knüpfen die Erstsemester erste Kontakte zu ihren künftigen Kommilitonen. Die Erkundung der Stadt gehört ebenfalls zum Programm. Die traditionellen Stadtrallyes helfen den Neulingen dabei, sich auf spielerische Weise mit der unbekannten Umgebung vertraut zu machen und Unsicherheiten beim Start in den neuen Lebensabschnitt zu überwinden.

Großer Orientierungsmarkt

Am 12. Oktober findet von 14 bis 17 Uhr der Orientierungsmarkt (O-Markt) im Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14 statt. Studierende in den Anfangssemestern können sich an 60 Ständen über Kultur-, Sport-, Freizeit- und Serviceangebote der Universität und der Stadt informieren. Parallel dazu berichten Studierende aus höheren Semestern von ihren Auslandssemestern, ihrer Mitwirkung in der Hochschulpolitik und ihren Erfahrungen mit Stipendienprogrammen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr