Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Sauerei auf der Stadtautobahn

LKW verliert Dieselkraftstoff Sauerei auf der Stadtautobahn

Erst platzte der Reifen, dann lief Dieselkraftstoff auf die B3 in Fahrtrichtung Süden.

Voriger Artikel
Sparkasse bringt Geld ins Haus
Nächster Artikel
Versteinerte Schätze der Natur

Die B3 ist gerade in Fahrtrichtung Süden zwischen Abfahrt Wehrda und Messe gesperrt.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Eine Verkettung unglücklicher Umstände erlebte Dienstagvormittag ein LKW-Fahrer auf der B3. Er war in Fahrtrichtung Gießen unterwegs, als ihm zwischen den Abfahrten Wehrda und Messe ein Reifen platzte.

Foto: Nadine Weigel

Zur Bildergalerie

Er konnte das Fahrzeug noch unbeschadet nach rechts auf den Standstreifen lenken. Doch als wenn das noch nicht genug wäre, rissen die Reifenteile, die aufgrund der Fahrgeschwindigkeit hochgeschleudert wurden, auch noch Löcher in den Kraftstofftank.

Kein Personenschaden

Die Polizei informierte, dass die Straße in diesem Bereich voll gesperrt war, da der Diesel sich aufgrund des Gefälles zur Straßenmitte verteilt. Feuerwehr, Straßenmeisterei und eine Fachfirma sollen den Kraftstoff auffangen beziehungsweise von der Straße entfernen, damit der Belag nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Mitarbeiter der Feuerwehr, der Straßenmeisterei und einer Fachfirma sind dabei, den Kraftstoff von der Stadtautobahn zu entfernen. Foto: Nadine Weigel

Personen kamen nicht zu Schaden, wie hoch der Sachschaden ist, konnte noch nicht beziffert werden.

Die Vollsperrung wurde nach etwa drei Stunden aufgehoben, so dass die Stadtautobahn zum Feierabendverkehr wieder befahrbar ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr