Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kinder versteigern ihre Kunstwerke

Kita Liebfrauen Kinder versteigern ihre Kunstwerke

Mit Pinseln, Schwämmen und Holz haben die Vorschulkinder der Kita Liebfrauen bunte Kunstwerke geschaffen. Die haben sie nach einer kleinen Vernissage auch versteigert.

Voriger Artikel
Neubau fast so teuer wie Sanierung
Nächster Artikel
Müll sammeln bereitet Kindern Spaß

Die Vorschulkinder der Kita Liebfrauen zeigen bei der Kunstausstellung in ihrem Turnraum stolz ihre farbenfrohen Bilder von Giraffen und Blumen.

Quelle: Patricia Grähling

Richtsberg. Giraffen mit langen Hälsen und gefährliche Geparden auf Leinwand, abstrakte Farbtupfer in verschiedenen Blautönen, wuselige Ameisen und Marienkäfer: Die Motive, die die Vorschulkinder der Kita Liebfrauen in der Badestube gemalt haben, sind so unterschiedlich wie die angewandten Techniken. Mal haben die Kinder mit Schwämmen getupft, mal nach Vorlagen mit Pinsel und Wasserfarben gemalt oder Figuren aus Naturmaterialien geklebt. Entstanden sind mehr als 50 Kunstwerke, die die neun Vorschulkinder in einer richtigen Vernissage präsentierten.

Im Turnraum der Kita waren die Bilder ausgestellt. Es gab ein kleines musikalisches Programm und ein paar Grußworte der Kita-Leiterin Hilka Kronstedt. Dann ging es auch schon los mit dem spannendsten Teil des Nachmittags: Die Eltern, Freunde und Besucher durften die Exponate ersteigern. da leuchteten die Kinderaugen begeistert und voller Stolz, wenn sich die Interessenten gegenseitig überboten, um die farbenfrohen Werke unter dem Motto „unsere Welt ist bunt“ zu kaufen.

Nach der Vernissage und der Versteigerung bei Sekt und äppchen gab es für die Kinder und ihre Eltern noch einen Workshop. Da durften alle Kinder zu kleinen Künstlern werden und basteln und gestalten. Schmuck aus gefärbten Nudeln und kleine Tiere aus Wolle fertigten die kleinen Besucher mit Hilfe ihrer Eltern.

„Die Vorschulkinder haben schon im Februar angefangen, diese Ausstellung vorzubereiten“, erklärt Kronstedt. Damit wollten sie etwas Besonderes zum 40. Geburtstag der Kita in diesem Jahr beitragen. Den runden Geburtstag feiert die Kita derzeit mit einer kleinen Veranstaltungsreihe. Schon vor der Vernissage gab es einen Experimente-Tag. Wie Kronstedt erzählte, durften die Familien etwa mit Wasser, Essig und Backpulver experimentieren und Gipsabdrücke von Händen und Gesichtern machen. In dieser Woche wartet dann noch ein offizelles Fest mit einem gemütlichen Beisammensein in der Kita Liebfrauen auf die Kinder, Eltern und Träger.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr