Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Termin für Einweihung steht

Dagobertshäuser Boulebahn Termin für Einweihung steht

Die Vorbereitungen zum Bau einer Boulebahn auf dem Gebiet des Mehrgenerationenplatzes sind weit fortgeschritten.

Voriger Artikel
Sieben Elternpaare gründeten Schule
Nächster Artikel
„Wissen, wie ein Apfel schmeckt“

Im Marburger Stadtteil Dagobertshausen haben die Arbeiten für den Bau der Boulebahn begonnen.

Quelle: Nadine Weigel

Dagobertshausen. Bau und Einweihung sollen noch in diesem Jahr erfolgen. Im Vorfeld der Ortsbeiratssitzung hatte die Ikek-Arbeitsgruppe des Stadtteils getagt und die Beschlüsse des politischen Gremiums intensiv vorbereitet. Auf dem Gelände des St.-Elisabeth-Vereins am „Salzköppel“ soll in mehreren Arbeitseinsätzen freiwilliger Helfer noch in diesem Jahr eine Boulebahn errichtet werden.

Mit einer Unterschriftenaktion sei das Projekt „Boulebahn“ vor Jahren angestoßen worden. Nach umfänglicher Suche habe man schließlich einen Standort gefunden und mit der Eigentümerin einen Vertrag geschlossen, der eine kostenfreie Nutzung des Geländes regelt. Einzige Bedingung sei gewesen, dass man die in einer Wohngruppe des St.-Elisabeth-Vereins lebenden ausländischen Jugendlichen am Bau beteiligt und sie nach Fertigstellung des Platzes diesen mitnutzen dürften, berichtete Ortsvorsteher Peter Reckling den zahlreichen Besuchern vornehmlich der Ikek-Arbeitsgruppe.

Für den Bau des Bouleplatzes sind Mittel im Haushalt der Stadt Marburg vorhanden. Diese seien für Materialkosten wie die Holzumrandung, die feinkörnige Deckschicht und die Anpflanzung einer niedrigen Hecke vorgesehen.

Für Samstag ist der Bagger bestellt

Mit ersten Rodungsarbeiten wurde bereits am Mittwoch begonnen. Am Freitag soll der Grünschnitt abgefahren werden, und am Samstag ist der Bagger für Erdaushubarbeiten bereits bestellt. Sogar die Einweihungsfeier, geplant ist der 2. November, hat der Ortsbeirat schon terminiert und Verantwortliche für die Organisation gefunden.

Im Bereich der Erhaltung der Feldflur wie auch Heckenschnitte in der Gemarkung einigte man sich darauf, dass der Ortsvorsteher in Zusammenarbeit mit dem Ortslandwirt abklärt, wo Handlungsbedarf besteht und der Dienstleistungsbetrieb der Stadt tätig werden soll.

Bei seinen Berichten vermerkte Ortsvorsteher Reckling, dass die Bevölkerung es sehr positiv aufgenommen habe, dass man wieder im Ort habe wählen gehen können. Inklusive Briefwahl habe die Wahlbeteiligung in Dagobertshausen bei knapp 88 Prozent gelegen.

Der Idee einer verstärkten Zuwendung zur Jugend und deren bessere Einbindung in die Dorfgemeinschaft soll eine separate Ortsbeiratssitzung gewidmet werden. Zu diesem Termin sollen Jugendliche im Ort persönlich eingeladen werden.
Dem Wunsch, die Bankette im Bereich der Kreisstraßen 77 Richtung Caldern und K 78 Richtung Marburg zu befestigen, sei Hessen Mobil inzwischen nachgekommen, berichtete Ortsbeiratsmitglied Rolf Justi. Warum ein etwa 100 Meter langes Teilstück ausgelassen worden sei, konnte er nicht beantworten.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr