Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Bei Bedarf länger Grün

Kreuzung im Industriegebiet Wehrda Bei Bedarf länger Grün

Damit der Verkehr besser fließt, hat die 35 Jahre ­alte Ampelanlage am ­zentralen Verkehrs­knotenpunkt im Kaufpark Wehrda ein neues ­Steuergerät erhalten.

Voriger Artikel
Neuer Standort für Feuerwache perfekt
Nächster Artikel
25-Jähriger sticht Nachbarn nieder

Schilder weisen auf die neue Verkehrsführung an der Ampelkreuzung im Kaufpark Wehrda hin.

Quelle: Thorsten Richter

Wehrda. Die neue Steuerung der Anlage in Kombination mit zusätzlichen Komponenten zu Verkehrserkennung wird die Kreuzung leistungsfähiger machen. Das teilt die Straßenverkehrsbehörde mit.

Während der Arbeiten am Mittwoch und Donnerstag lag die Anlage still. Nach der Inbetriebnahme regelt sie wieder den Verkehr an dem vielbefahrenen Knotenpunkt.

Durch das neue Steuergerät kann die Lichtanlage stärker als bisher auf das tatsächliche Verkehrsaufkommen an der Kreuzung reagieren. Zusätzlich zu den Kontakten (Induktionsschleifen) zur Fahrzeugerkennung in der Fahrbahn wurden mehr sogenannte Detektionskameras zur Bemessung der Verkehrsfreigabe installiert. Die kleinen runden Geräte an allen vier Zufahrten der Kreuzung filmen nicht. Sie erkennen lediglich die Umrisse von Fahrzeugen und stellen fest, wie dicht der Verkehr vor der Ampel ist. Je nach Aufkommen kann die Grünphase verlängert werden.

Apropos Grün: Für den Rechtsabbiegeverkehr auf der Durchgangsstraße (Cölber Straße) gibt es keine Grünlichter an den Ampeln mehr. Wer aus Richtung B 3 oder Wehrda kommt und rechts abbiegen möchte, hat nur noch zwei Signale (Rot und Gelb). Der Fahrverkehr kann sich zum Abbiegen in die Industriestraße oder in die Straße „Am Kaufmarkt“ einsortieren. Dort muss künftig nur noch für querende Fußgänger angehalten sowie die Vorfahrt für den restlichen Verkehr beachtet werden.

Diese Regelung hat sich laut Straßenverkehrsbehörde bereits auf der Südspange bewährt. Sie trage dazu bei, die gesamte Kreuzung leistungsfähiger zu machen.

Während der Eingewöhnungsphase an die neue Verkehrsregelung sind an der Kreuzung aus allen Richtungen Hinweisschilder aufgestellt, die auf die Situation aufmerksam machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr