Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
200 Strohballen brennen vollständig ab

Brandstiftung 200 Strohballen brennen vollständig ab

Als Feuerwehr und Polizei am Feld unterhalb von Wehrshausen Richtung Dammühle eintrafen, bestand keine Chance mehr, die Strohballen vor dem Feuer zu retten.

Voriger Artikel
Geklauter Mülleimer taucht wieder auf
Nächster Artikel
Zurück zu den Wurzeln

Noch am Mittwochvormittag stand Rauch über den niedergebrannten Strohrundballen unterhalb von Wehrshausen.

Quelle: Thorsten Richter

Wehrshausen. In der Nacht zu Mittwoch brannten etwa 200 Strohrundballen vollständig  ab. Feuerwehr und Polizei waren ab 23.30 Uhr im Einsatz. Zu dieser Zeit war der Brand bereits in voller Ausdehnung.

Verletzte gab es keine. Der Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf mehrere Hundert Euro. Eine Selbstentzündung sei als Brandursache ebenso ausgeschlossen wie ein technischer Defekt.

Die Polizei fragt: Wer hat zur Brandzeit etwas Verdächtiges beobachtet? Wer hat verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt?

In den vergangenen Wochen und Monaten waren immer wieder Strohballenlager in unmittelbarer Nähe zu einer Landstraße in Flammen aufgegangen – zuletzt in der Nacht zum Samstag, 4. März, zwischen den Marburger Stadtteilen Hermershausen und Elnhausen.

  • Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Telefon 0 64 21 / 406-0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
160 Rundballen brennen

Freitagnacht brennen rund 160 Strohballen zwischen Hermershausen und Elnhausen.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr