Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Zeitungsfotos, die begeistern

Auszeichnung für OP Zeitungsfotos, die begeistern

Zum elften Mal zeichnete der Deutsche Journalisten­verband (DJV) in der ­vergangenen Woche die besten Pressefotos aus Hessen und Thüringen aus. Zu sehen sind sie bis Januar in einer Ausstellung im Thüringer Landtag.

Voriger Artikel
„Alles, was die SPD jetzt tut, kann nur falsch sein“
Nächster Artikel
„Wir können jetzt schneller reagieren“

„Platz 2“ lautet der Titel des Fotos mit SPD-Kanzlerkandidat im Mittelpunkt. Dafür erhielt OP-Redakteur Thorsten Richter (rechts) in Erfurt einen Anerkennungspreis des DJV-Pressefoto-Wettbewerbs.

Quelle: Thorsten Richter

Erfurt. Schon in den Vorjahren waren OP-Fotografen erfolgreich beim Wettbewerb der DJV-Landesverbände Hessen und Thüringen mit dabei. Nun gehen erneut Auszeichnungen nach Marburg. Thorsten Richter, Foto-Redakteur der Oberhessischen ­Presse, erhielt vergangene Woche bei der Verleihung in Erfurt für zwei seiner Aufnahmen einen Anerkennungspreis. Zum einen in der Rubrik „Menschen & Momente“ für das Foto mit dem ­Titel „Platz 2“ – entstanden ist es auf einer Wahlkampfveranstaltung mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Marburger Marktplatz. Zum anderen punktete Richter beim Sonderthema „Aufbruch“ mit seinem Foto „Frühsport“ (siehe unten), auf dem der Jogger Thorsten Kircherer zusammen mit seinem Bordercollie Nelly beim Aufwärmtraining vorm Gaßmann-Stadion in Marburg zu sehen ist.

Der 41-Jährige freut sich über die Anerkennungspreise. „Wobei ich mich darüber gewundert habe, dass ich für das Schulz-Foto ausgezeichnet wurde – er war ja einer der meistfotografierten Männer dieses Jahres“, sagt Richter und fragt sich noch immer, was es mit dem Handzeichen des damaligen SPD-Kanzlerkandidaten auf sich hatte. „Falls es ein Victory-Zeichen sein sollte, hat Herr Schulz die Finger jedenfalls falsch herum gehalten. Nach der Wahl hat es dann sehr gut zum Titel ,Platz 2‘ gepasst“, erklärt der Foto-Redakteur. Das Foto mit Jogger und Hund ist für Richter ein Beispiel dafür, dass witzige Aufnahmen zufällig entstehen. „Ich war am Gaßmann-Stadion, um Jugendsport zu fotografieren – da habe ich dieses Motiv entdeckt.“

OP-Chefredakteur Jan Schmitz: „Unsere Fotografen haben einen einzigartigen Blick auf den Landkreis. Sie bereichern so nicht nur unsere Berichte, häufig erzählen sie mit ihren Bildern eigene Geschichten. Es freut mich, dass die ­Jury unsere Arbeit gewürdigt hat, denn die ausgezeichneten Fotos sind nicht nur vom Motiv her, sondern auch von der fotografischen Qualität herausragend.“

Begleitend zum Wettbewerb zeigt der DJV eine Wanderausstellung mit den preisgekrönten Fotos und weiteren herausragenden Bildern. In der Ausstellung sind sechs Aufnahmen der OP-Redakteure Thorsten Richter und Nadine Weigel zu sehen: von Richter neben den preisgekrönten Fotos eine Aufnahme aus der Rubrik „Technik & Verkehr“ – zu sehen ist eine brennende Autowerkstatt in Eckelshausen, aus der die Flammen hoch in den Nachthimmel schlagen; von Weigel in der Kategorie „Menschen & Momente“ das Foto „Hupfdohlen“ mit den Funkenmariechen aus Cappel im hohen Grätschsprung; in der Rubrik „Sport & Freizeit“ die Aufnahme „Eskimorolle“ mit Kanufahrer Lars Huster beim Üben im Schwimmbad der Uni Marburg; in der Kategorie „Umwelt & Natur“ das Bild mit dem Titel „Ironie.

Lesen hilft“ – entstanden auf der Sackpfeife in Biedenkopf, wo neben einem ausgebrannten Ausflugslokal ein Schild mit dieser Aufschrift steht: „Der Umgang mit offenem Feuer und das Rauchen sind im Schutzbereich des Gasbehälters nicht zulässig.“

Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 4. Januar, 2018 im Thüringer Landtag in Erfurt zu sehen. Am Pressefoto-Wettbewerb, den der DJV zum elften Mal ausgeschrieben hat, beteiligten sich 63 hauptberufliche Journalisten, die fast 650 Fotos einreichten. Sieger des Fotowettbewerbs wurde Boris Roessler, Redakteur der Deutschen Presseagentur aus Frankfurt. Sein Foto „Halber Zweibeiner“, auf dem der Polizei-Hund „Whisky“ zu sehen ist, beeindruckte die zehn Jurymitglieder am meisten.

von Carina Becker-Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr