Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Der richtige Schnitt ist entscheidend

Obsternte Der richtige Schnitt ist entscheidend

Der Kreisverband Marburg für Obstbau, Garten und Landschaft stellte in der Jahreshauptversammlung neue Schnittkurse vor und ehrte fünf Mitglieder für 30 und 25 Jahre Vereinstreue.

Voriger Artikel
Dolmetscher werden nicht vereidigt
Nächster Artikel
Was Lehrer wirklich wollen

Ehrungen: Günther Kasten (von links), Vorsitzender Heinrich Bornmann, Gerhard Klös, Hermann Kühn, der stellvertretende Vorsitzende Alfred Oehler und Heinrich Tripp.

Quelle: Manfred Schubert

Termine

Argenstein. 18. Februar, 13 Uhr,  Schnittkurs Niederwalgern, Grillhütte

18. Februar, 13 Uhr,  Schnittkurs Lohra, Verjüngungs- und Erhaltungsschnitt, Rastplatz am Salzbödetalradweg

4. März, 9.30 Uhr, Obstbaum-Pflegetag , Leidenhofen, Bette (Ende Sigurdallee)

4. März, 13 Uhr, Schnittkurs Sterzhausen, Bürgerhaus

11. März, 13 Uhr, Schnittkurs Oberrosphe, Bürgerhaus

11. März, 13 Uhr, Schnittkurs Lohra, Verjüngungs- und Erhaltungsschnitt, Bürgerhaus

18. März, 13 Uhr, Schnittkurs Kirchhain, Bieneninstitut

25. März, 13 Uhr, Obstbaum-Schnittkurs Bracht, Verjüngungs- und Erhaltungsschnitt, Wasserhäuschen

10. Juni, 10 bis 13 Uhr, ­Marburg-Ockershausen, Heilpflanzenseminar mit Phytotherapeutin Sabine Clement, Alte Kirchhofsgasse 10

25. Juni,  Lehrfahrt Europa-Rosarium Sangerhausen

7. Oktober, 11 Uhr, Michelbach-Nord, Einweihung der Hessenwiese mit abschließender Pflanzaktion durch die hessische Ministerin Priska Hinz;

14. Oktober, Michelbach, Bürgerhaus, Obstsortenschau und Obstsortenbestimmung durch den Pomologen Jan ­Bade

Noch scheint der Frühling auf sich warten zu lassen, aber wer Freude an den Pflanzen in seinem Garten haben und eine gute Obsternte einfahren will, muss sich langsam um die Vorbereitungen kümmern. Dazu zählt auch das Wissen „wie man Bäumen und Sträuchern zu Leibe rückt“. Unter diesem Titel sahen die 50 Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Marburg für Obstbau, Garten und Landschaft (KV-MR-OGL) im Gasthaus Ochsenburg kurze Filme über den Schnitt von Obstbäumen und Sträuchern.

Wer das lieber praktisch und unter fachlicher Anleitung erlernen möchte, für den bietet sich eine Teilnahme an den fünf Schnittkursen des Kreisverbands sowie weiteren der Ortsverbände in diesem Frühjahr an (siehe Kasten). Neben seiner Vorschau blickte der Vorsitzende Heinrich Bornmann kurz auf das vergangene Jahr zurück, in dem insbesondere die Schnittkurse und der Veredelungskurs gut angenommen wurden.

„Sich selbst außer Gefecht gesetzt“ habe der Landesverband Obstbau, Garten und Landschaft, schuld sei die moderne Computer- und Internetkommunikation gewesen, berichtete Bornmann weiter. Es seien E-Mails mitAnschuldigungen im Vorstand hin- und hergegangen. Der Vorsitzende sei „nicht so ganz stabil gewesen und aus den Latschen gekippt“, gab er wieder. Dass sei sehr schade, da man den Landesverband brauche, sagte der Vorsitzende.

Fachberater Dr. Norbert Clement vom Fachbereich Ländlicher Raum beim Landkreis bedauerte ebenfalls den Ärger im Landesverband. Glücklicherweise laufe es im Kreisverband Marburg und den Ortsverbänden gut, dadurch könne man etwas erreichen. „Im vergangenen Jahr gab es eine Konferenz zur biologischen Vielfalt beim Landkreis, diese fördern wir im Gartenverein bereits seit 20 Jahren“, betonte er.

Vom Obstbau her war 2016 ein normales Jahr mit ordentlicher Ernte. Die Bedeutung des richtigen Schnitts hat sich gezeigt, einer dringenden Notwendigkeit zur Gesunderhaltung des Baumes. Der relativ kalte Januar sei für die Gesundheit der Bäume förderlich gewesen, blickte Clement optimistisch in dieses Jahr. Clement warnte jedoch vor dem Buchsbaumzünsler, den ein ihm bekannter Insektenforscher erstmals in unserer Region gesehen habe. Durch sehr starken Fraß der Raupen dieses aus Ostasien eingeschleppten Kleinfalters können ganze Pflanzen absterben. Er empfahl, auf Befall zu achten.

Weitere Informationen gibt es unter www.kv-mr-ogl.de

 
Ehrungen

Für 30 Jahre: Hermann Kühn, Heinrich Tripp und Kurt Gerhard

Für 25 Jahre: Günther Kasten und Gerhard Klös

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr