Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Bald kommt ein neuer Segelflieger

Kurhessischer Verein für Luftfahrt Bald kommt ein neuer Segelflieger

Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Vorsitzende Albrecht Teich in seinem letzten Bericht zurück, er stellte sich nicht wieder zur Wahl für den Posten. Sein Nachfolge übernimmt Hans-Jörg Titze.

Voriger Artikel
126 Neueintritte bei den Jugendlichen
Nächster Artikel
Fenster auf, Müll raus und weg

Der neue Vorstand des Kurhessischen Vereins für Luftfahrt: Reinhard Kämper (von links), Christian Schombert, Andrä Dieckmann, Harald Fiege, Hans-Jörg Titze, Justin Schulz, Marianne Winkler, Christian Pleh, David Volkmar, Matthias Rüb, Andreas Witt und Werner Hoffarth.

Quelle: Matthias Fischer

Marburg. „Schulen und fliegen, was das Zeug hält“, mit diesem Satz resümierte der Vorsitzende des Kurhessischen Vereins für Luftfahrt (KVfL), Albrecht Teich, das vergangene Jahr bei der Mitgliederversammlung. Mit den Sparten Motorflug, Segelflug, Ballonfahrt, Ultraleichtflug und Modellflug bietet der Verein ein breites Portfolio an und muss sich um ebenso viele Bedürfnisse und Anliegen seiner Mitglieder kümmern. Dabei hob Albrecht besonders den tollen Umgang der Mitglieder untereinander hervor und zog schon im Vorfeld ein positives Fazit: „Der Verein steht gut da.“

In seinem Rückblick führte Albrecht durch seine persönlichen Highlights des vergangenen Jahres und erinnerte an die Neugestaltung des Flugvorfeldes und die Anschaffung neuer Fluggeräte. Gemeinsam mit vielen Solo-Erstflügen und Lizenzerwerben durchaus ein Beweis dafür, dass der „Verein alle Chancen für die Zukunft hat“.

Vorstand

Vorsitzender: Hans-Jörg Titze
Geschäftsführer: Werner Hoffarth
Schatzmeister: Christian Schombert
Motorflugreferent: Andrä Dieckmann
Segelflugreferentin: Marianne Winkler
Ballonfahrtreferent: Christian Pleh
Modellflugreferent: Andreas Witt
Ultraleichtflugreferent: Matthias Rüb
Beisitzer und stellvertretender Motorflugreferent, Segelflugreferent und Ultraleichtflugreferent: Reinhard Kämper, Justin Schulz und Harald Fiege
Jugendvertreter: David Volkmar

Dies bestätigte auch Werner Hoffarth, scheidender Schatzmeister: Steigende Einnahmen, besonders auch durch Aufnahmegebühren von Neumitgliedern, lassen den Verein auf Bilanzseite gut dastehen und legitimieren so Neuanschaffungen wie des Flugzeuges „Aquila“ im vergangenen Juni (die OP berichtete). Hoffarth machte dabei jedoch auch keinen Hehl aus seinem Unmut über Zusagen aus der Politik, auf die sich der Verein verlassen hätte und die durch den neuen Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies beschnitten wurden. Doch trotz der damit verbundenen finanziellen Mehraufwände sehe es für den Verein finanziell gut aus.

Daraufhin sprachen Justin Schulz und Matthias Rüb die Neuanschaffung eines Segelfliegers vom Typ „Duo Discus XL“ an, um unter anderem den Flugpark weiter auszubauen und die Attraktivität des Vereins, auch unter Verweis auf etwaige Neumitglieder, zu erhalten. Einstimmig wurde die Neuanschaffung beschlossen.

  • Ehrung für 65-jährige Vereinszugehörigkeit: Jürgen Schütt

von Matthias Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr