Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Amoklauf: BKA verhaftet Darknet-Betreiber

Marburger Waffenhändler Amoklauf: BKA verhaftet Darknet-Betreiber

Der mutmaßliche Betreiber einer Darknet-Plattform ist in Karlsruhe festgenommen worden. Über das Portal hatte ein Marburger die Waffen bezogen, die beim Amoklauf in München im vergangenen Juli zum Einsatz kam.

Voriger Artikel
Mit jedem Schilderpfosten per du
Nächster Artikel
Kreis setzt Zeichen gegen Extremismus

Bei einer Pressekonferenz einen Tag nach der Festnahme des Marburger Waffenhändlers präsentierten die Ermittlerunter anderem die Waffe, die bei dem Amoklauf verwendet wurde.

Quelle: Archivbild: Peter Gassner

Marburg. Der 30-jährige Verdächtige soll seit 2013 alleiniger Administrator der Seite mit über 20.000 Mitgliedern gewesen sein, berichtet das Bundeskriminalamtes (BKA). Über die Plattform seien zahlreiche illegale Geschäfte, insbesondere mit Drogen und Waffen abgewickelt worden. Der Festnahme des Tatverdächtigen am Donnerstagabend gingen laut BKA monatelange verdeckte Ermittlungen voraus. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten Einsatzkräfte zahlreiche Beweismittel, insbesondere Computer, Datenträger und geringe Mengen Betäubungsmittel sicher. Auch der Server wurde beschlagnahmt.

Der Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe verkündete am Freitag einen bereits erlassenen Haftbefehl des Amtsgerichts Gießen wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Handel mit Waffen und Betäubungsmitteln.

Bei einem Amoklauf in München hatte ein 18-Jähriger am 22. Juli 2016 am Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen getötet und sich dann selbst erschossen. Der mutmaßliche Waffenhändler, der dem Amokläufer die Tatwaffe verkauft hatte, in Marburg festgenommen worden.

Eine Spezialeinheit der Polizei hatte den bewaffneten Mann auf einem Parkplatz nahe des Hauptbahnhofs festgenommen. In seiner Wohnung
wurden mehrere Waffen sowie Kisten mit Munition sichergestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr