Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Auf eigenem Grundstück überfallen

Polizei Auf eigenem Grundstück überfallen

Wehrda. Ein 48-jähriger Mann ist in der Nacht zum Freitag kurz nach Mitternacht überfallen worden, als er seinen Müll in der Tonne neben seinem Haus in der Straße Im Paradies im Stadtteil Wehrda entsorgte.

Marburg. Auf dem Rückweg ins Haus riss ihn plötzlich jemand von hinten um und schlug sofort zu.

Der 48-Jährige ging zu Boden und sah mehrere Männer davonlaufen. Der Überfallene blieb benommen liegen. Als er wieder zu sich kam, bemerkte er, dass seine mit einer Kette am Hosenbund befestigte Geldbörse neben ihm lag. Die Geldscheine fehlten.

Der Mann erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen am Auge und Kiefer.

Nach seinen Angaben war der Schläger 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß, hatte eine sehr kräftige Statur und wog geschätzt 120 Kilogramm. Dazu hatte der Mann ein rundes und dickes Gesicht mit heller Haut und kurzen Haaren. Seine Kleidung bestand aus einer dunklen Sportjacke, einem weißen Shirt und einer dunklen Hose.

Einer der Mittäter war etwa 1,75 Meter groß, von normaler Statur und dunkel gekleidet. Von dem dritten Täter liegt der Polizei laut Pressesprecher Martin Ahlich keine Beschreibung vor. Die Marburger Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer sah gegen Mitternacht drei Männer in Tatortnähe? Wer kennt eine Person, auf welche die detaillierte Beschreibung passt?

Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg