Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auch ein "Smiley" lächelt am Himmel

Marburger Himmelsleuchten Auch ein "Smiley" lächelt am Himmel

Das dritte Feuerwerk im Nordviertel war diesmal länger und bot einige Überraschungen: Die Pyrotechniker ließen rote Herzen und einen Smiley als Kunstwerk leuchten.

Voriger Artikel
„An eine Fusion denkt niemand“
Nächster Artikel
Neue Ausbildungsstätte für Religionslehrer

Marburg. Flanieren, genießen und staunen: Der anfängliche Regen störte die Besucher nicht. Mehrere tausend kamen ins Nordviertel, um das Höhenfeuerwerk aus nächster Nähe zu sehen. So wurde schon am frühen Abend die Anneliese-Pohl-Allee zur Flaniermeile. Das Gelände rund um die DVAG-Gebäude war bunt beleuchtet, die Besucher genossen Getränke und Speisen an den zahlreichen Gastronomie-Stationen.

Mehrere tausend Menschen erlebten am Samstagabend das 3. Marburger Himmelsleuchten.

Zur Bildergalerie

Um 21.30 Uhr startete dann das „3.Marburger Himmelsleuchten“. Pyrotechniker boten ein farbenfrohes Lichtspektakel - mit Goldregen, bonbonfarbige Spielereien und roten Herzen. Und zwischendurch lachte ein großer Smiley am Himmel über Marburg. Die musikalische Untermalung dazu sorgte mal für Dramatik, mal für Fröhlichkeit und Leichtigkeit.

Gespielt wurden beispielsweise Songs der Band „Coldplay“, Melodien des Filmkomponisten Hans Zimmer oder Hits wie „Auf uns“ von Andreas Bourani. Die Musikauswahl hatte Vila-Vita-­Geschäftsführer Michael Hamann getroffen. Da keine ­Probe vorher stattfinden kann, war auch er auf das Gesamtgefüge gespannt. Letztendlich harmonierte alles.

Am Ende des 30-minütigen Feuerwerks bekundeten die Zuschauer mit Applaus ihr Gefallen - und zahlreichen Facebook-Posts. Wer aber zeitweise zu sehr mit seinem ­Smartphone beschäftigt war, hatte gar den Smiley-Moment verpasst. Nicht so DVAG-Vorstand Andreas Pohl. Der Veranstalter war begeistert - vom Feuerwerk und den Besucherscharen. Auch nächstes Jahr werde das Himmelsleuchten stattfinden, kündigte er an.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr