Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Anwohner in Wehrda leiden unter Verkehrslärm

Verkehrsbelastung Anwohner in Wehrda leiden unter Verkehrslärm

Den Anliegern des Oberwegs in Wehrda reicht es. Der Verkehr zur Diakonie nimmt weiter zu, die Lebensqualität der Bewohner sinkt.

Voriger Artikel
SPD und Grüne: Vertrag erst nach den Ferien
Nächster Artikel
Hervorragende Doktorarbeiten gewürdigt

Der Oberweg ist ein Wohngebiet. Die Anwohner leiden unter dem zunehmenden Verkehr, der von und zu dem Diakonieglände fährt.

Quelle: Nadine Weigel

Wehrda. Die Anwohner des Oberwegs in Wehrda sind genervt. Sie leiden unter dem Verkehr, der von und zur Diakonie fährt.

In den vergangenen Jahren sei das Gelände stetig erweitert worden. Somit habe der Verkehr stark zugenommen. Parkplatzsuchende seien im Oberweg ebenso unterwegs wie Lieferanten oder Besucher von Großveranstaltungen in der Evangeliumshalle.

Baurechtlich habe dort alles seine Ordnung, erklärt Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Grüne). Auch die Stellplatzsatzung sei erfüllt.

Um eine Lösung zu finden sollen Gespräche mit den Betroffenen, dem Ortsbeirat, der Diakonie und Politiokern stattfinden.

von Heike Horst

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr