Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Anwohner fordern Tempo 30

Ortsbeiratssitzung Anwohner fordern Tempo 30

Es gibt Überlegungen für den Bau eines Mehrgenerationenhauses in Cyriaxweimar. Direkt an der Cyriaxstraße, zwischen Wohngebiet und Mehrzweckhalle, könnte so ein Gebäude auf einer Fläche von zirka 1500 bis 2000 Quadratmetern entstehen.

Voriger Artikel
Viele Marburger fahren „oben ohne“
Nächster Artikel
Hohe Ehrung und als Zugabe 
Versprechen für neuen Platz

Anwohner der Cyriaxstraße fordern eine Tempo-30-Zone.

Quelle: Thorsten Richter

Cyriaxweimar. Dort könnten acht bis zehn Wohneinheiten entstehen, erläutert Architekt Raimund Hoffmann, der auf Einladung des Ortsbeirats bei einer Informationsveranstaltung referierte. Denkbar wäre auch ein 
 Mehrgenerationenhaus mit Arzt und der Unterbringung von einer Pflegekraft. Konkrete Planungen für ein solches Mehrgenerationenhaus gibt es laut Gremiumsvertretern aber noch nicht.

Hoffmann stellte bei seiner Präsentation Wohnformen vor, die geeignet seien für Menschen jeden Alters und die bereits realisiert würden. Dazu zähle ein Alt- und Neubau in Darmstadt als Hausgemeinschaft mit nachbarschaftlich und ökologischer Orientierung und sozialer Mischung, ein Einfamilien- und Mehrfamilienhaus in Goßfelden und das „Wohnen für Generationen“ in der Marburger Kernstadt. Der Architekt verwies darauf, dass es vorwiegend Gruppen sind, die sich zusammenschließen und die solche Wohnprojekte vorantreiben – auch finanziell.

Umfrage zu möglichem Neubau

Einig ist man sich im Ortsbeirat, dass alle an einem Strang ziehen müssen, wenn ein solches Projekt entstehen soll. Zuerst wolle man sich aber darum kümmern, ob überhaupt ein dorfbezogenes Interesse für die Menschen im Allnatal besteht. Bei einer Umfrage, so der Ortsbeirat, sollen Wünsche und Bedürfnisse nach einem Mehrgenerationenhaus geklärt werden. Der Ortsbeirat will alle Mitbürger informieren und klären, ob überhaupt ein solches Projekt entstehen soll.

Ein weiterer Diskussionspunkt im Ortsbeirat waren die maroden Bordsteine im Stadtteil. Es gebe bereits eine Mängelliste, sagt Ortsvorsteher Heinrich Löwer (SPD). Allerdings sollen bei einer Ortsbegehung die Bordsteine überprüft werden.

Viele Beschwerden von Anwohnern gibt es auch über zu schnelle Autos in der Cyriaxstraße. Die Forderung: Tempo-30-Schilder. Dies gelte auch für die Straße im „Feldchen“. Auch ­sollte ein Blitzer installiert und Blumenkübel als Hindernisse aufgestellt werden, forderten einige Bewohner. Bei der nächsten Sitzung im September wird Tempo 30 ein Thema sein.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr