Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Anpfiff für Kunstrasen-Kicks

Einweihung Anpfiff für Kunstrasen-Kicks

Sportfans in Michelbach jubeln: Nach einer Bauzeit von zweieinhalb Monaten ist am Wochenende der neue Kunstrasenplatz für den Spielbetrieb freigegeben worden.

Voriger Artikel
Aus einer anderen Richtung aufs Leben schauen
Nächster Artikel
Spielzeug wechselt die Besitzer

Oberbürgermeister Egon Vaupel (3. von links) mit Vereinsvertretern des TSV Michelbach – etwa
Heiner Heinzmann – sowie Ortsvorsteher Peter Aab. Foto: Elvira Rübeling

Marburg. Am Wochenende übergab Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) im Beisein von Ortsvorsteher Peter Aab (SPD) und vielen anderen, den Platz offiziell an den Vorsitzenden des TSV Michelbach, Heiner Heinzmann.

„Die Stadt Marburg leiste unter anderen diese Investition mit dem Ziel, dass damit das Augenmerk auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt und vorrangig auf die Agenda des Vereines gesetzt werde“, so Vaupel in seiner Ansprache.

Der Kunstrasenplatz der neusten Generation, der mit 574 000 Euro zu Buche schlägt, sei für die Zukunft eine wichtige Grundlage als auch gute Voraussetzung, junge Menschen für den Sport zu begeistern. Des Weiteren freute sich das Stadtoberhaupt darüber, dem Verein zusätzlich einen Funktions-Container, der als Sanitäranlage und Umkleide dienen soll, zur Verfügung stellen zu können. Obwohl „die Zeit reif sei für eine Entscheidung“, wie Ortsvorsteher Peter Aab, den nach wie vor bestehenden Wunsch nach einer Sport-halle auf dem angrenzenden Gelände formulierte, informierte Vaupel in diesem Zusammenhang auch gleich darüber, dass ein Bau einer Sporthalle in Michelbach im kommenden Haushalt 2015/2016 der Stadt Marburg nicht vorgesehen sei.

TSV-Vorsitzender Heiner Heinzmann begrüßte den großen Schritt, den der Verein nun in Richtung Zukunft gehen kann. Er dankte allen Beteiligten und insbesondere dem Magistrat der Stadt für die erfolgreiche Umsetzung.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr